Nassschneider für den Profibedarf finden

Nassschneider sind Spezialwerkzeuge für das Sägen von Fliesen oder Steinplatten und sind für eine Vielzahl von Arbeiten nützlich. Sie erreichen eine hohe Schnitttiefe, besitzen eine sehr scharfe Trennscheibe und können im Dauereinsatz verwendet werden. Nassschneider finden mit diesen Eigenschaften als Fliesenschneider für Industriebetriebe Verwendung, sind aber auch als Standardschneider für Heimwerker erhältlich.

Welche Vorzüge bietet ein Nassschneider?

Fliesenschneider sind Präzisionswerkzeuge, die Platten jeder Art auf die gewünschten Maße zurechtschneiden. Eine starke Motorleistung ist hier entscheidend und trägt dazu bei, dass die Trennscheibe zügig durch jedes Material fährt. Gute Nassschneider verfügen daher über eine Leistung von 2.000 Watt und mehr und sind damit für professionelle Arbeiten geeignet. Mit solchen Motoren lassen sich zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen pro Minute erreichen.

Ein Fliesenschneider kann Trennscheiben mit einem Durchmesser von etwa 350 Millimetern aufnehmen und erreicht eine Schnitttiefe von zum Beispiel 110 Millimetern. Die genauen Werte hängen vom jeweiligen Produkt und dem Hersteller ab. Eine solche Schnitttiefe ist entscheidend beim Bearbeiten vieler Werkstoffe mit einer gewissen Dicke, wie etwa Dachziegeln oder Randsteinen für die Rasenbegrenzung. Hier wären Arbeiten mit einer einfachen Säge viel zu aufwendig. Die Nassschneider bieten weiterhin eine stufenlos arretierbare Schnitttiefe und können damit präzise an das jeweilige Werkstück angepasst werden. Als Trennscheibe kommen hochwertige Diamanttrennscheiben zum Einsatz.

Wofür kann ich meinen Nassschneider einsetzen?

Der Nassschneider ist ein echtes Universalwerkzeug, wenn es um das Zertrennen unterschiedlichster Werkstoffe geht. Mit dem Nassschneider zertrennen Sie zum Beispiel Fliesen, Natursteinplatten für den Garten, Rasenkantsteine und Kalksandstein sowie Dachziegel und andere Ziegel. Besonders nützlich sind die Fliesenschneider für Arbeiten an der Terrasse. Terrassenplatten lassen sich mit anderen Werkzeugen nur sehr mühsam oder gar nicht zertrennen, für den Nassschneider wiederum stellt diese Aufgabe keine große Herausforderung dar.

Worauf gilt es, bei Kauf der Nassschneider zu achten?

Wenn Sie auf Ihrem Nassschneider Terrassenplatten, Gehwegplatten oder Dachziegel schneiden möchten, verarbeiten Sie in der Regel eine größere Menge an Werkstoffen. Das bringt es mit sich, dass die Arbeit mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. Ein guter Nassschneider berücksichtigt daher wichtige Anforderungen an die Ergonomie und bietet zum Beispiel eine Arbeitshöhe von etwa 90 cm. In der Praxis hat sich eine solche Arbeitshöhe bei vielen Tischwerkzeugen als ideal herausgestellt, hier ist eine ermüdungsfreie Bedienung auch über einen längeren Zeitraum hinweg möglich.

Achten Sie bei Ihrem Fliesenschneider weiterhin auf Ausstattungsmerkmale wie etwa Transporträder. Diese Räder erleichtern das Umstellen des Geräts erheblich und sollten im Idealfall für einen ruhigen und verschleißfreien Lauf kugelgelagert sein.