Eine Mutteruhr als Herzstück einer Uhrenanlage oder als Sammlerobjekt

Jeder, der sich für Mutteruhren oder Hauptuhren interessiert, sollte unbedingt das attraktive Angebot bei eBay kennenlernen. Unter anderem stehen die Kategorien Mutteruhr in Antike Original-Wanduhren (bis 1945) und Mutteruhr in Sonstige Uhren (ab 1950) zur Wahl. Insbesondere antike Mutteruhren sind begehrte Sammlerobjekte. Durchaus haben Uhrenanlagen nach wie vor ihre Daseinsberechtigung – etwa in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Behörden. Moderne Anlagen lassen die Integration von Signalgeräten zu, um beispielsweise zu festgesetzten Zeiten ein Pausenzeichen erklingen zu lassen.

Welchen Ursprung haben Mutteruhren?

Die Erfindung der Kombination aus Hauptuhr und Nebenuhren ist dem deutschen Mathematiker und Physiker Carl August von Steinheil zu verdanken: Im Jahre 1839 konstruierte er eine Hauptuhr, die in der Lage war, Neben- beziehungsweise Tochteruhren zu steuern. Aufgabe einer Mutter- oder Hauptuhr ist es, für eine synchrone Gangweise sämtlicher Nebenuhren zu sorgen. Womöglich brauchen Sie lediglich eine neue Pendelfeder, damit die Hauptuhr Ihrer Uhrenanlage wieder korrekt funktioniert. Sowohl in diesem Fall als auch dann, wenn Sie eine (weitere) Nebenuhr benötigen, können Sie unter erstklassigen Angeboten in den jeweiligen Kategorien wählen.

Welche Arten an Hauptuhren gibt es?

Vorrangig sind Hauptuhren, die aus feinmechanischen Teilen bestehen, von modernen quarzgesteuerten Hauptuhren samt Funkempfänger zu unterscheiden. Letztere können die empfangenen Zeit- (und Datums-)Informationen auswerten. Im Falle von Abweichungen korrigiert die Uhr und übermittelt schließlich die Daten mithilfe von Impulsen oder unter Nutzung eines Time-Code-Signals. Hauptuhren älterer Generationen funktionieren mit einem exakt eingestellten Pendel. Es wurden mechanische Hauptuhren mit einer ¾-Sekunden- und einer 1-Sekunden-Pendelausführung hergestellt. Bis zu Beginn der 1960er-Jahre dienten die 1-Sekunden-Pendeluhren astronomischen Zeitdiensten als Grundlage. Die heutigen DCF77-Funkuhren können die amtliche Uhrzeit für die Bundesrepublik Deutschland empfangen, welche die in Braunschweig ansässige Physikalisch-Technische Bundesanstalt aussendet. In einem Ort in der Nähe von Frankfurt am Main erfolgt die Funksynchronisation des Senders, um die Langzeitgenauigkeit zu gewährleisten.

Wie sind Nebenuhren problemlos weiterzubetreiben?

Vielleicht besitzen Sie eine Nebenuhr der Kategorie Wanduhren ab 1950 und möchten diese gerne ohne eine Hauptuhr betreiben. Wenn es keine steuernde Hauptuhr gibt, muss diese durch einen passenden elektronischen Impulsgeber ersetzt werden. Denn auf jeden Fall muss die Ansteuerung mittels Polwechselimpulsen erfolgen. Elektronische Impulsgeber geben die polwendenden Minutenimpulse aus, mit denen die Nebenuhr wunschgemäß genau funktioniert. Erst die Polwechselimpulse bewirken das notwendige Drehen des Rotors. Moderne Kontrollmodule können mehrere Steuereingänge und Ausgänge beinhalten, um 10 und mehr Nebenuhren mit Polwechselimpulsen versorgen zu können. Entscheiden Sie sich nach Sichten der Produktinformationen und Anschauen der Produktbilder für die Uhr oder das Ersatzteil, nach denen Sie womöglich schon länger suchen!