Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918) -begehrte Sammlerstücke aus einer interessanten Zeit

Ein großes und spannendes Sammelgebiet für Numismatiker sind Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918), da die Habsburgermonarchie innerhalb von hundert Jahren mehrmals die Währung wechselte. Bis 1858 war der Maria-Theresien-Taler das offizielle Zahlungsmittel im Kaiserreich Österreich und in vielen anderen Ländern, vor allem im arabischen und im afrikanischen Raum. Der österreichische Gulden löste den Taler 1858 ab, den seinerseits 1892 die österreichische Krone ersetzte. Ab 1918 folgten die Münzen aus der 1. Republik Österreich.

Welche Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918) sind erhältlich?

Es ist sinnvoll, wenn Sie sich auf eine der drei Währungen konzentrieren, von denen Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918) im Umlauf sind. Vom Maria-Theresien-Taler, der die Münzen aus dem Römisch-Deutschen Reich ablöste, lassen sich zahlreiche verschiedene Ausgaben sammeln, da die Münze ebenso in vielen Ländern jenseits der österreichischen Grenzen Verwendung fand und beispielsweise in Bombay geprägt wurde. 1858 führte man den österreichischen Gulden ein. Nach der Gründung der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn 1867 stellte man in Ungarn unter der ungarischen Bezeichnung Forint eigene Gulden mit gleichem Wert her. Gulden waren in Kreuzer unterteilt. Bis 1867 waren in Österreich noch Vereinstaler im Umlauf. Ein Vereinstaler entsprach 1 1/2 Gulden.

Welche Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918) sind hochwertige Sammlerstücke?

Zu den edlen Münzen aus dem Kaiserreich Österreich (1804-1918) aus dem umfassenden Sortiment von eBay gehören die Goldmünzen. Bis 1889 produzierte man Goldmünzen im Wert von 4 und 8 Gulden, 4 und 8 Forint und 10 und 20 Franken. Mit dem Wechsel zur Krone prägte man goldene 10, 20 und 100 Kronen-Münzen. Eine weitere Goldmünze, die aber nicht als offizielles Zahlungsmittel gilt, ist der Dukat, den man vor allem als Gedenkmünze nutzte. Wie der Maria-Theresien-Taler erschien der Golddukat von 1915 mit dem Bild von Kaiser Franz Joseph als Nachprägung.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet