Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Liebigbilder bis 1945: Antiker Charme mit Sammlerwert

Liebevoll gezeichnete Klebebilder in Märchenbüchern oder historischen Abhandlungen finden sich in fast jedem Haushalt. Oft sind es Erbstücke von Groß- oder Urgroßeltern, die lange auf dem Dachboden ihr Dasein fristen, bis sie durch Zufall wiederentdeckt werden. Liebigbilder bis zum Jahr 1945 sind kleine Kunstwerke, die zu den ersten Werbemitteln zählten. Kenner sammeln die Bilder aus Sammelalben bis 1945 als Serien mit unterschiedlichen Motiven. Darüber hinaus finden Sie bei eBay eine Vielzahl von Original-Alben mit eingeklebten Liebigbildern, die je nach Zustand einen hohen Wert besitzen.

Was sind Liebigbilder bis 1945 und welche Kriterien zeichnen sie aus?

Der Name Liebig ist mit der Erfindung des Fleischextraktes und einem großen Schritt im Zeitalter der Industrialisierung verbunden. Ab 1875 begann das Unternehmen, den Verkauf ihrer Produkte mit gedruckten Bildern zu verbinden, die in Serien von drei bis zwölf Motiven entstanden. Von anderen Marken unterschieden sich Liebigbilder bis 1945 durch die Einbindung der Flasche mit dem Fleischextrakt. Zu den Bildern wurden entsprechende Alben herausgegeben, um die Serien geordnet zu sammeln. Die Motive waren sowohl originell und lustig, als auch sorgfältig recherchiert und informativ. Aus gutem Grund lösten die liebevoll gestalteten Bildchen bei vielen Menschen eine unbändige Sammelleidenschaft aus. Diese Marketingmethode wurde von vielen anderen Firmen kopiert, wobei deren Sammelbilder und -alben bis 1945 sich deutlich von den Liebig-Motiven unterscheiden.

Welche Sammlerobjekte von Liebig kann man unterscheiden?

Die unüberschaubare Menge von Bildern erfordert eine gewisse Kenntnis über die Motive und Serien. Die Themen erstrecken sich von der Darstellung ferner Kontinente und fremder Kulturen über exotische Tiere und Pflanzen, bis hin zu den Heldentaten griechischer Gottheiten. Zu den informativen Serien zählen des Weiteren Bilderzählungen über die industrielle Fertigung und das Handwerk sowie militärische Errungenschaften. Die Liebigbilder bis 1945 wurden in zwölf Sprachen herausgegeben. Mithilfe eines Sammlerkatalogs, der alle Serien von 1872 bis 1945 enthält, können Sie sich einen Überblick über alle Motive und Serien verschaffen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet