LiPo Checker als wichtiges Zubehör für den RC-Modellbau

Funkferngesteuerte Modelle funktionieren inzwischen größtenteils mit LiPo-Akkus. Wer nicht riskieren möchte, dass der Akku zu tief entladen wird, ist mit einem Prüfgerät aus einer der Kategorien "LiPo Checker in RC-Modellbau Akkuhalterungen, -Abdeckungen & Akku-Zubehör" oder "LiPo Checker in RC-Modellbau Akkus" gut bedient. Die kleinen Geräte informieren nicht nur rechtzeitig über kritische Ladezustände, sondern verfügen oftmals über weitere sinnvolle Funktionen. eBay lässt Ihnen die Wahl zwischen einfachen Testgeräten für LiPo-Akkus und Produkten, die auch die Überprüfung andersartiger Akkus, beispielsweise LiFe und Li-Ion, zulassen.

Was bedeutet die Abkürzung LiPo?

LiPo steht für Lithium-Polymer-Akkumulatoren. Es handelt sich um eine spezielle Variante der Lithium-Ionen-Akkus. LiPo-Akkumulatoren weisen kein flüssiges Elektrolyt auf, sondern es ist eine Basis aus Polymeren (aus Makromolekülen bestehend) in Form einer festen oder gelartigen Folie vorhanden. Dies ermöglicht verschiedene Bauweisen der Zellen – beispielsweise lang und flach. Während die positive Elektrode aus Lithium besteht, weist die negative Elektrode Grafit auf. Überwiegend sind LiPo-Akkus wie die RC-Modellbau-Akkus mit LiPo den Lithium-Cobaltdioxid-Akkumulatoren zuzuordnen. Durchaus ist auch die Verwendung anderer Metalloxide wie zum Beispiel Lithiummanganoxid möglich. Die Dicke der Akkukomponenten (Elektroden, Elektrolyt und Stromzuführung) kann durchaus nur 100 Mikrometer und weniger betragen.

Wie lassen sich die Akkus laden?

Es ist üblich, dass die Hersteller von LiPo-Akkus sie vorgeladen ausliefern. Schließlich gilt es, eine Tiefentladung, die den Akku beschädigen oder zerstören könnte, zu vermeiden. Nichtsdestotrotz sollten Sie einen neu erworbenen LiPo-Akku wie einen Senderakku der RC-Modellbau-Akkus vor der ersten Verwendung in jedem Fall vollladen. Dies bewirkt, dass möglicherweise vorhandene Ladungsdifferenzen ausgeglichen werden können. Eine Überladung der Akkumulatoren ist ebenso zu vermeiden wie eine Tiefentladung, da LiPo-Akkus sehr empfindlich auf ein Überladen reagieren. Grundsätzlich sollten Sie Lithium-Polymer-Akkumulatoren vorsichtshalber nicht unter 10 Grad aufbewahren, um eine Beschädigung zu vermeiden. Eine lange Lebensdauer der Akkus ist wahrscheinlich, wenn sie bei moderaten Temperaturen betrieben und bei längerfristigem Nichtgebrauch im halbvollen Ladezustand aufbewahrt werden. Zweckmäßig ist die Verwendung eines LiPo Checkers.

Welche Funktionen haben die Testgeräte?

Die einfachste Variante eines Akkutesters sind LiPo Low Voltage Checker: Sie dienen der Überwachung der Akku-Spannung. Der Anschluss des kleinen Gerätes erfolgt direkt am Balancerstecker. Üblicherweise kann eingegeben werden, bei welchem Ladezustand ein Alarmsignal ertönt. Viele der Produkte, die der Gruppe "RC-Modellbau Akkuhalterungen, Kapazitätssensoren & Akkutester LiPo" angehören, bieten die Möglichkeit, sich die Spannung der Zellen und die noch vorhandene Akkukapazität in Prozent anzeigen zu lassen. Zudem können Differenzspannungen automatisch abgeglichen werden, sofern eine Balancerfunktion vorhanden ist. Unabdingbar ist es, die korrekte Polarität beim Anschluss zu beachten