Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Ladenkassen und Scanner - besser verkaufen mit technischer Unterstützung

Elektronische Ladenkassen und Scanner erleichtern den Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Sie ermöglichen es, Produkte und Produktgruppen mit Preisen und Lagerhaltungsnummern zu speichern. Im Zusammenspiel mit einer Warenbestandssoftware ist es möglich, rechtzeitig automatische Bestellungen für Nachschub auszulösen. Die Abrechnung zum Ende eines Verkaufstages oder zu anderen Terminen erfolgt auf Knopfdruck. Angeschlossene Lösungen für die Zahlung mit EC- oder Kreditkarten übertragen die Gutschriften direkt in das System. Viele Scanner sind als Lesegeräte und zum Drucken von Barcodes auf Etiketten geeignet. Mobile Registrierkassen mit Akku sorgen auf Märkten für eine kontinuierliche Erfassung aller Belege. In der Rubrik Ladenkassen und Scanner finden Sie außerdem Verbrauchsmaterial wie Kassenrollen und Label für den Etikettendruck.

Welche Kassensysteme sind für Ihr Geschäft geeignet?

Für einen kleinen Einzelhandel genügt eine einfache Registrierkasse mit Bon- und Kassendrucker. Gleiches gilt für die "Registrierkasse Gastronomie". Dieses Gerät kann mit Warengruppen oder einzelnen Produkten initialisiert werden, um die Erfassung übersichtlicher zu machen. Sie funktioniert ohne Produktzuweisungen, wenn nur der Preis über einen Kassenbon laufen soll. Für Gastwirtschaften lohnt sich eine vernetzte Lösung, die gleichzeitig als Bestellsystem dient. Die Servicekraft trägt mobile Geräte mit sich, über welche die Bestellung direkt in die Küche gelangt. Für große Märkte und Kaufhäuser sind Ladenkassen mit einem Anschluss der Kassensoftware an die Warenwirtschaft sinnvoll. Sie gestatten es, die Bestände tagesaktuell mit den nötigen Lieferungen abzugleichen.

Wann lohnt sich die Verwendung von Barcodes?

Fast alle industriell gefertigten Produkte werden von den Herstellern mit einem Barcode versehen. Das Nummernsystem wird zentral gepflegt, sodass es nicht zu Doppelungen kommen kann. Wenn Sie solche Waren im Sortiment haben, erleichtern Sie sich das Kassieren mit einem Barcodescanner ungemein. Es ist möglich, eigene Strichcodes zu verwenden, die von den EAN-Nummern abweichen. Viele Barcodescanner sind in der Lage, mit der entsprechenden Software diese Nummern einzulesen. Für Einzelstücke lohnt sich der Aufwand nicht. Kunsthandwerker, Antiquitätenhändler und Gebrauchtwarenhändler werden mit einem Kassensystem ohne Barcode effektiver arbeiten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet