Kurvenlineale für das präzise und einfache Zeichnen gebogener Linien

Lineale gehören zur unentbehrlichen Grundausstattung in jeder Federmappe und begleiten Ihre Kinder in der Regel durch die gesamte Schulzeit. Diese nützlichen Zeichengeräte gibt es in unterschiedlichen Längen und aus verschiedenen Materialien. Das klassische Schullineal weist eine Länge von 16 cm auf. Zusätzlich stehen größere Ausführungen mit einer Länge von 30 cm zur Verfügung. Neben den geraden Linealen haben sich in den letzten Jahren die Kurvenlineale etabliert. Durch seine außergewöhnliche Form und Größe fällt ein Kurvenlineal sofort auf und unterscheidet sich wesentlich von den anderen Modellen. Kurvenlineale entwickelte man, um das präzise und saubere Zeichnen gebogener Linien zu ermöglichen. Diese speziellen Lineale beinhalten Kurven in verschiedenen Größen und mit unterschiedlich ausgeprägten Rundungen.

Welche Kurvenlineale stehen zur Auswahl?

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Kurvenlineale durchgesetzt. Hierzu zählen beispielsweise die Burmester-Schablonen. Diese erhielten ihren Namen von Ludwig Burmester, der als deutscher Mathematiker in die Geschichte einging. Auf den Burmester-Schablonen sind Spline-Kurven, die der dritten Ordnung angehören, vereint. Man entwickelte sie für den Einsatz im technischen und im mathematischen Unterrichtet. Kurvenlineale bestehen aus Kunststoff. Neben den Burmester-Ausführungen haben sich vor allem die Spezialeinsätze für unterschiedliche Zeichnungen, die man im Schiffsbau benötigt, bewährt. Die dritte Variante stellen die im Vergleich umfangreichen EMDE-Linealsätze dar.

Wofür verwendet man Kurvenlineale?

Heute nutzt man Kurvenlineale überwiegend in den Schulen und in der Ausbildung. Für lange Zeit leisteten sie ebenfalls im Berufsalltag treue Dienste. Hier haben sie die Softwarelösungen für das technische Zeichnen, die mittlerweile im Beruf als das Maß aller Dinge gelten, in den letzten Jahren zunehmend verdrängt. In den meisten Fällen verwendet man Kurvenlineale für Winkelfunktionen und für das Zeichnen von Kettenlinien. Ellipsen und Polynomkurven lassen sich mit diesen Schablonen ebenfalls sauber anfertigen. In der Rubrik der Zeichenmaschinen und Zeichenschablonen haben Sie bei eBay die Wahl zwischen einzelnen Kurvenlinealen und praktischen Sets.

Was ist bei der Nutzung zu beachten?

In der Regel setzt man Kurvenlineale auf Papier ein. Abhängig von der jeweiligen Größe eignen sie sich für DIN A4- oder für DIN A3-Seiten. Die kleineren Varianten bieten sich für Arbeiten im DIN A5-Format an. Darüber hinaus empfehlen sich Kurvenlineale für das Nähen. Hier legt man sie auf Stoffe unterschiedlicher Art, um die Schnittmuster von Kleidungsstücken aufzuzeichnen. Beim Kauf von hochwertigen Kurvenlinealen ist es ratsam, sich nicht für ein einzelnes Exemplar, sondern für ein Set zu entscheiden, da Sie mit diesem dauerhaft flexibel sind. In der Regel verwendet man ein Kurvenlineal auf Papier in Kombination mit einem Bleistift oder alternativ mit einem Stiftplotter.