Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Eine Druckgrafik kaufen – Alte Kunsttechnik neu entdeckt

Kunst ist der sinnliche Schein der Wahrheit – so oder so ähnlich soll Joseph Beuys, einer der deutschen Protagonisten der Nachkriegskunst, gesagt haben. Der weltberühmte und zur Ikone gewordene Performance-Künstler nutzte die Grafik als kreative Spielwiese zur Entwicklung neuer Ideen oder als spontanen Ausdruck der ihn bewegenden Ideen. Die ersten Holzschnitte sind bereits vor über 600 Jahren entstanden. Seitdem haben viele Künstler Druckgrafiken zum Skizzieren großer Gemälde genutzt oder eine der verschiedenen Techniken zu ihrem individuellen Medium erkoren.

Welche Techniken gibt es innerhalb der Druckgrafik?

  • Aquatinta: Es handelt sich um eine Tonflächenätzung, bei der säurefeste Partikel auf eine Metallplatte gestäubt und erhitzt werden.
  • Holz- & Linolschnitt: Aus einer später als Druckstock verwendeten Holz- bzw. Linoleumplatte schnitzt der Künstler mit einem Messer Teile heraus.
  • Kupfer- und Stahlstich: Ein spitzer Gegenstand – der Grabstichel – ritzt die Zeichnung in eine Kupfer- bzw. Stahlplatte ein.
  • Lithographie: Der Künstler zeichnet mit Kreide oder Tusche auf eine Steinplatte und vervielfacht sie per Flachdruckverfahren.
  • Radierung: Die Zeichnung wird in eine Kupferplatte geritzt und eingeätzt.
  • Siebdruck: Die Farbe wird durch ein feinmaschiges Gewebe, z. B. ein Sieb, gepresst. Der wohl bekannteste Vertreter des Siebdrucks ist Andy Warhol.

Generell ist zu sagen, dass sich Druckgrafiken in den meisten Fallen in gedeckten Farben präsentieren. Farbenfrohe Bilder findet man am ehesten noch bei den Siebdrucken. Die einzelnen Techniken führen zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Holzschnittmotive sind häufig gröber als beispielsweise die künstlerischen Resultate des Kupferstichs. Häufig präsentieren sie sich auch in schlichtem Schwarz-Weiß.

Wie soll ich mir eine Druckgrafik kaufen?

Die wichtigsten beiden Tipps lauten: Nehmen Sie sich Zeit und kaufen Sie, was Ihnen gefällt. Wie hoch ist Ihr Budget? Bei eBay finden sich neben Grafiken bereits anerkannter Künstler einige Schätze – zum Beispiel aus Nachlässen – auch zu kleinen Preisen. Wer sich für bestimmte historische Epochen wie die 1920er Jahre interessiert, begeistert sich auch häufig für Kulturerzeugnisse aus dieser Zeit. Stöbern Sie durch die verschiedenen Zeiträume und lernen Sie die einzelnen Techniken kennen, um Ihren Geschmack zu entdecken. Mögen Sie lieber Landschaften oder Porträts? Welche Bilder sprechen Sie spontan an? Suchen Sie andere der gleichen Technik oder mit ähnlichen Motiven. Moderne und historische Druckgrafiken eignen sich übrigens wunderbar für die Salonhängung, bei der verschiedene Bilder mit ähnlichen Themen oder Stilen sehr eng gehängt werden und in der Summe etwas Neues erschaffen. Einzelne Grafiken kommen in großen Rahmen besonders gut zur Geltung.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet