Kühlrucksack – ideal bei diversen Outdooraktivitäten

Wer viel im Freien unterwegs ist – egal, ob es sich dabei um sportliche Aktivitäten, um Wandern, Angeln oder um ein Picknick handelt – benötigt dafür einen passenden Rucksack für den Proviant. Warme Getränke sind in der warmen Jahreszeit nicht wirklich erfrischend und Lebensmittel, die verderblich sind, sollten ebenfalls dauerhaft gekühlt werden. Aus diesem Grund ist ein Rucksack mit Kühlfunktion eine überaus feine Sache. Verderbliche Lebensmittel kann man darin sicher auch über einen längeren Zeitraum bei sich tragen.

Für wen eignet sich ein Kühlrucksack?

Wer gerne längere Wander- oder Trekkingtouren unternimmt, braucht auf dem Weg ein wenig Verpflegung. Der Rucksack sollte also Platz bieten für das eine oder andere Ersatzkleidungsstück, aber auch für den Proviant, der unterwegs verzehrt wird. Damit dabei bei warmen Außentemperaturen nichts verdirbt, ist es wichtig, die Lebensmittel und Getränke kühlzuhalten. Genau in diesem Fall ist ein Kühlrucksack eine praktische Angelegenheit.

Beim Camping kann es ebenfalls von Vorteil sein, einen solchen Rucksack bei sich zu haben. Wer gerne angelt, braucht eine Möglichkeit, um seinen frisch gefangenen Fisch zu kühlen – auch in diesem Fall leistet ein Rucksack mit einem integrierten Kühlfach wertvolle Dienste.

Welche bekannten Marken gibt es bei Herstellern von Kühlrucksäcken?

Gute Kühlrucksäcke gibt es von namhaften Herstellern genauso wie No-Name-Herstellern. Bekannte Hersteller sind unter anderem Tupper, Waeco oder Sector 9. Vor allem der Letzte zeichnet sich durch eine ganze Menge an Features aus: Neben einem separaten Kühlfach verfügt dieser Rucksack nämlich auch über ein Laptopfach, über eine separate MP3- und Smartphonetasche sowie über Skateboard- und Longboard-Taps. Der perfekte Rucksack also für Skater, die viel im Freien unterwegs sind und einen robusten Rucksack für alle ihre Utensilien benötigen.

Wodurch zeichnet sich ein guter Kühlrucksack aus?

Ein guter Kühlrucksack bietet genügend Stauraum für Lebensmittel, aber auch andere wichtige Utensilien. Für einen hohen Tragekomfort sorgen gepolsterte Schulterriemen und Hüftgurte. Separate, isolierte Kühlfächer, die mit einer speziellen Silberfolie ausgekleidet sind, garantieren, dass empfindliche Lebensmittel möglichst lange kalt bleiben.

Super sind spezielle Picknickrucksäcke, die nicht nur über ein Kühlfach, sondern auch gleich über eine komplette Picknickausstattung wie Decke und Geschirr sowie Besteck verfügen. So ist alles Wichtige stets eingepackt und gleich zur Hand. Auch das Gewicht spielt eine Rolle, immerhin wird der Rucksack ja meistens über mehrere Stunden auf dem Rücken getragen. Je leichter er also im Leerzustand ist, umso besser. In einigen Fällen ist es auch sinnvoll, sich für ein wasserdichtes Modell zu entschieden – je nachdem, wofür der Rucksack genau verwendet werden soll.