Die Koppel mit "Gott mit uns"-Schriftzug – das Koppelschloss als wichtiger Bestandteil alter Soldaten-Uniformen

Früher trugen die Gürtel, die für den Halt der Hosen am Körper der Soldaten verantwortlich waren, Koppelschlösser mit dem Aufdruck "Gott mit uns". Heute sind diese Schlösser beliebte Militaria-Sammelobjekte. Sie stammen aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Entdecken Sie bei eBay in einem umfangreichen Angebot das ideale Koppelschloss für Ihre Sammlung. Hier finden Sie auch Reichswehr-Koppelschlösser mit Original-Aufdruck.

Was ist ein Koppelschloss?

Die aus Metall angefertigte Gürtelschließe einer Soldaten-Uniform wird als Koppelschloss bezeichnet, der dazugehörende Gürtel gilt als Koppel. Die Bezeichnung stammt aus dem militärischen Sprachgebrauch. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts zählten Koppelschlösser zur Ausrüstung der Uniformen und wurden in unterschiedlichen Formen angefertigt. Zur damaligen Zeit entstanden Kastenschlösser in Prägeform oder als Metallplatte. Zur Herstellung von Koppelschlössern wurde lackiertes Blech, Tombak, Neusilber, Messing oder unterschiedliche Metalle verwendet. Während Koppelschlösser heute bei der Polizei, der Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen in Deutschland nicht mehr verwendet werden, zählen die beliebten Schlösser inzwischen als modische Accessoires zur Herrenausstattung. Bei eBay finden Sie Militaria-Koppelschlösser in unterschiedlichen Formen und Designs, mit denen Sie Ihre Gürtel aufwerten können.

Wozu dient ein Koppelschloss?

Militärangehörige befestigten die Koppelschlösser mithilfe einer Zweidornschnalle an den Lederriemen ihrer Gürtel. Auf der Unterseite wurden die Schlösser mit Ösen und Haken geschlossen. Ebenso wie das Tragen einer Uniform war auch das Tragen eines Koppelschlosses Pflicht. Die Soldaten aller deutschen und regionalen Armeen im deutschsprachigen Raum trugen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bei ihren Einsätzen als Bestandteil ihrer Uniform immer ein Koppelschloss. Heute zählen die Schlösser meist zu einer Sammlung von Militaria-Objekten. Bei eBay finden Sie ebenfalls Militaria-Orden aus unterschiedlichen Epochen mit verschiedenen Motiven.

Wer trug ein "Gott mit uns"-Schloss?

Der Aufdruck "Gott mit uns" wurde auf das Koppelschloss deutscher Armee-Angehöriger geprägt und von den Soldaten deutscher und unterschiedlicher Regional-Armeen getragen. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs im Jahr 1918 trugen Soldaten des Königreichs Preußen und Angehörige kleinerer Länder, die zur preußischen Militärkonvention zählten, auf dem Koppelschloss die preußische Königskrone mit der Umschrift "Gott mit uns". Auch die Truppen des Deutschen Kaiserreiches besaßen Koppelschlösser mit diesem Schriftzug. Die Soldaten der Seebataillone, Marine und der Schutztruppe trugen diese bei ihren verschiedenen Einsätzen. Bis zum Jahr 1933 trugen auch die Soldaten der Reichswehr ein Schnallenschloss am Koppel, auf dem die Aufschrift prangte. Wehrmachtsangehörige besaßen ein Koppelschloss nach preußischem Muster, auf dem zusätzlich zum damals obligatorischen Hakenkreuzadler die Umschrift "Gott mit uns" angebracht war.
Im Gegensatz dazu befindet sich auf dem Koppelschloss heutiger Bundeswehrsoldaten die Umschrift Einigkeit, Recht, Freiheit.