Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Komposter aus Holz – Garten- und Küchenabfälle ökologisch verwerten

Mit einem Komposter können Sie Garten- und Küchenabfälle ökologisch verwerten. Kompost eignet sich gut als biologischer Dünger für verschiedenste Gartenpflanzen. Außerdem sparen Sie durch die Verwendung von Kompost Geld für Kunstdünger. Bei eBay finden Sie ein breites Angebot unterschiedlichster Holzkomposter.

Was macht einen Komposter so wertvoll?

In Garten und Küche entstehen zahlreiche „Abfälle“ in Form von zum Beispiel Kartoffel- und Eierschalen, Schnittgut vom Rasen oder abgeharktem Laub. Mit einem Komposter können Sie diese biologischen Abfälle in wertvollen Gartendünger verwandeln. In einigen Kommunen lässt sich mit dem Nachweis eines eigenen Komposters sogar das Geld für die Biotonne sparen. Komposterde ist neben vielen Bodennährstoffen reich an wichtigen Bodenmikroorganismen, welche die Fruchtbarkeit des Bodens verbessern.

Welche Vor- und Nachteile haben Komposter aus Holz?

Holzkomposter sind relativ preisgünstig und passen sich mit ihrem natürlichen Look gut in Gärten ein. Zudem werden Komposter aus Holz in der Regel mit einem Stecksystem zusammengefügt, welches meist einen einfachen Aufbau ohne Werkzeug und spezielle Kenntnisse möglich macht. Ein Nachteil von Holzkompostern ist ihre begrenzte Lebensdauer, da Holz von den Mikroorganismen in der Komposterde angegriffen wird und im Laufe der Zeit allmählich verfault.

Welche Größe sollte ein Holzkomposter haben und worauf muss ich beim Kauf achten?

Für ein Einfamilienhaus mit Garten ist ein Komposter mit einem Volumen von ca. 0,8 m³ meist ausreichend. Dies entspricht etwa den Maßen von 100 cm x 100 cm x 80 cm. Allerdings sollte ein Komposthaufen regelmäßig umgesetzt werden. Idealerweise kaufen Sie also gleich zwei oder drei Kompostkammern, so dass Sie zum Beispiel unterschiedliche Kammern für frischen, halb fertigen und fertigen Kompost zur Verfügung haben. Holzkomposter dürfen nicht aus Holz bestehen, welches mit bedenklichen Holzschutzmitteln behandelt wurde. So können zum Beispiel Schwermetalle und andere Schadstoffe aus Holzschutzmitteln in den Kompost übergehen. Teilweise werden diese Schadstoffe dann von Pflanzen wie Gemüse aufgenommen und landen dann letztendlich auf Ihrem Teller.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet