Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Kommoden aus Erle: Feine Maserung mit warmen Tönen

Kommoden aus Erle sind Möbel, die sich durch eine warme Oberfläche auszeichnen und sich in jedes Ambiente einpassen. Wenn die Sprache auf Erlen kommt, denkt man unwillkürlich an das Gedicht vom Erlkönig, der mit seinem Kind im Nebel durchs Moor reitet. Tatsächlich liebt die Erle das Wasser: Die rund 35 verschiedenen Arten von Erlen findet man häufig an den Ufern von Flüssen und Seen. Obwohl Erlenholz wie Lindenholz ein relativ weiches Holz ist, hält es Wasser hervorragend aus. Man nahm Erlenholz deshalb häufig für Pfahlbauten, Brunnentröge und Schleusentore. Auch ein großer Teil von Venedig wird von Pfählen aus Erlenholz gestützt. Neben neuen und gebrauchten Kommoden aus Erle finden sie bei eBay auch Anrichten, Betten, Wasserbetten und -zubehör, Kleiderschränke sowie Nachttische und Nachtkonsolen.

Welche Vorteile hat eine Kommode aus Erlenholz?

Erlenholz hat eine feine, dichte Struktur. Es dunkelt wenig nach und zeigt Jahresringe nur relativ schwach an. Erlenholz ist nicht allzu schwer, strapazierfähig und elastisch. Dabei hält dieses Holz perfekt die Form: Möbel aus Erlenholz verziehen sich nicht. Deshalb eignet sich Erle so gut für Kommoden, denn Schubladen lassen sich nur dann leicht öffnen, wenn sie ihre Form bewahren. Erlen sind Splintholzbäume, deren Kern- und Splintholz sich farblich nicht unterscheiden. Mit der Zeit dunkelt Erlenholz etwas nach. Die Oberfläche von Erlenholz lässt sich problemlos lasieren, beizen und lackieren.

Wofür wird Erlenholz noch verwendet?

Da sich die Oberfläche von Erle gut bearbeiten lässt, benutzt man das preisgünstige Erlenholz oft, um Edelhölzer wie Mahagoni oder Kirschbaum zu imitieren. Außerdem leistet es gute Dienste beim Restaurieren antiker Möbel, da man Verzierungen aus Erlenholz leicht fräsen und drechseln kann. Minderwertiges Erlenholz wird für Verpackungen und Paletten verwendet. In einem Akkordeon bestehen die Einbauteile aus Erlenholz. Bei Zupfinstrumenten wie Gitarren und Mandolinen fertigt man die Hälse aus Erle an. Es ist auch ein beliebtes Material für den Körper einer E-Gitarre. Darüber hinaus nutzt man Erlenholz, um Zeichenkohle herzustellen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet