Knickerbocker

Knickerbocker als lässige Kniebundhosen mit Tradition

Als Knickerbocker bezeichnet man halblange Hosen im lässigen Look. Ihren Namen erhielten sie von dem Schriftsteller John Irving, der seinen als Knickerbocker bekannten Charakteren im neunzehnten Jahrhundert Kniehosen im Stil der Renaissance anzog. Daraufhin bürgerte sich diese Bezeichnung für wadenlange Überfallhosen aus Leder ein, die im Beinbereich eine weite Schnittform aufwiesen. Ein Jahrhundert lang blieben diese ausgehfähigen, strapazierfähigen Shorts den Wanderern und Bergsteigern vorbehalten. Später schützen diese Überfallhosen Fußballspieler vor Abschürfungen. Im Laufe der Zeit ergänzte man die Materialien dieser praktischen Hosen mit Kunstfasern und Baumwolle. Von dem Anblick auf alten Schwarz-Weiß-Fotos haben sich diese Hosen mittlerweile entfernt. Suchen Sie ein stilechtes Kleidungsstück der 20er-Jahre? In Form von ledernen Trachtenhosen wirken diese Überfallhosen ebenso angemessen wie als legere Beinkleider für den Sport. Sie haben die Wahl zwischen modischen Ausführungen und traditionellen Designs.

Wie trägt man Knickerbocker?

Im Süden Deutschlands tragen Damen und Herren lederne Überfallhosen in figurbetonten Schnittformen bei Volksfesten und anderen Veranstaltungen. In diesem Stil fallen die Farben der Hosen gedeckt aus. Für Damen stehen zusätzlich Varianten in ausgefallenen Farben, wie beispielsweise in knalligen Pink- und Rot-Tönen, zur Verfügung. Verzierungen in Form von Stickereien und Glitzerelementen verleihen zahlreichen Dreiviertelhosen einen besonderen Glanz. Überwiegend bevorzugen die Herren Überfallhosen in Schwarz, Grau, Braun oder Grün. Für sportliche Aktivitäten und Wanderungen empfehlen sich Knickerbocker-Hosen im lässigen Stil. Die Auswahl der verwendeten Materialien reicht von Leinen über Wolle bis hin zu Baumwolle, Kunstfasern und Jeansstoff. Funktionsfasern trocknen schnell, weshalb die Überfallhosen aus diesem dehnbaren Material lange robust bleiben und sich als Wanderhosen bewährt haben. Für eine stilechte Wirkung kombinieren Sie Knickerbocker mit Kniestrümpfen und Leder-Schnürschuhen. Im Arbeitsalltag passen Leinen-Knickerbocker in gedeckten Farben hervorragend zu Pullundern und Hemden. Auf Wunsch entschärfen Shirts und Westen die vornehme Wirkung. Für Damen bieten sich zu diesen Hosen Ankle Boots oder Ballerinas an, was im Büro ebenso lässig wie elegant wirkt.

Welche Schnittformen und Muster weisen originale Knickerbocker-Hosen auf?

Bis heute tragen Golfspieler gern originalgetreue Kniebundhosen, oftmals in Form von Maßanfertigungen. Im Sortiment von eBay handelt es sich bei den meisten Varianten für den Golfsport um Cord-Kniebundhosen. Allgemeiner Beliebtheit erfreuen sich weiterhin die Originalschnittformen aus der ursprünglichen Zeit der Knickerbocker. Bis 1950 wiesen diese Hosen eine schmale, halblange Schnittform auf und waren mit einem Gummizug ausgestattet. Neben den Bundfalten und den Gürtelschlaufen gehören mehrere Eingriffstaschen auf der Vorderseite und eine Gesäßtasche zum ursprünglichen Stil. Die originalgetreuen Kniebundhosen sind in der Regel einfarbig. Wenn Ihnen dies zu langweilig erscheint, lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Varianten mit Fischgräten- oder Karo-Mustern.