Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Leichtkraftradteile – kleine Ersatzteile für Ihr Leichtkraftrad

Das Leichtkraftrad ist die kleine Schwester von einem Kraftrad und wird sehr gern eingesetzt, um durch den Straßenverkehr zu kommen. Auch jugendliche Fahrer, die von ihrem Alter her klassische Krafträder noch nicht fahren dürfen, greifen auf die Leichtkraftradvariante zurück. Wichtig zu wissen: Ein Mofa oder ein Moped ist kein Leichtkraftrad. Von einem Leichtkraftrad wird dann gesprochen, wenn die Krafträder einen Hubraum ab 50 ccm bis höchstens 125 ccm haben. Die Leistung liegt bei höchstens 15 PS. Sie haben die Möglichkeit, diese Fahrzeuge mit einem Führerschein der Klasse A1 zu fahren. Während es früher noch notwendig war, das Fahrzeug zu drosseln, ist dies seit 2013 nicht mehr Vorgabe. Wichtig ist lediglich, dass das Fahrzeug nicht mehr als 15 PS fahren kann.

Welche Leichtkraftradteile gibt es?

Sie haben ein Leichtkraftrad und möchten dieses vielleicht gern reparieren oder ein wenig optimieren? Abhängig vom Alter der Maschine bietet es sich an, die klassischen Verschleißteile zu kontrollieren und bei Bedarf zu ersetzen. Dazu gehören beispielsweise die Zündkerzenstecker als Leichtkraftradteile oder der Kettensatz als Leichtkraftradteile. Auch der Zylinder oder die Halterung für das Nummernschild sind wichtige Teile, die benötigt werden, um eine Maschine wieder auf Vordermann zu bringen. Viele der Leichtkrafträder sind schon ältere Modelle. Da die Fahrzeuge vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt sind, kaufen diese oft gebrauchte Varianten. Durch eine Kontrolle des Fahrzeuges vor der ersten Fahrt lässt sich feststellen, ob es noch voll funktionsfähig ist oder es sich anbietet, eine kleine Generalüberholung durchzuführen. So kann auch die Sicherheit noch einmal erhöht werden, bevor Sie dann mit dem Fahrzeug auf der Straße unterwegs sind.

Was ist bei Kauf der Leichtkraftradteile zu beachten?

Kleine Leichtkraftradteile sind oft unscheinbar, für die Funktion der Maschine aber unbedingt notwendig. Machen Sie sich selbst auf die Suche nach Ersatzteilen, sollten Sie darauf achten, dass diese in Ihrer Maschine verbaut werden können. Zwar lassen sich einige Teile bei allen Maschinen einsetzen, es gibt jedoch auch teilweise spezielle Varianten wie für Yamaha oder Simson. Auch spezielle Buell Leichtkraftradteile werden angeboten. Prüfen Sie in der Betriebsbeschreibung nach, ob es zu den Teilen für Ihr Fahrzeug Hinweise gibt, die beachtet werden müssen, wie die Länge oder die Breite der einzelnen Leichtkraftradteile. Sie möchten gern gebraucht kaufen? Auch das ist kein Problem. Schauen Sie nur darauf, dass die Teile noch voll funktionsfähig sind, keinen Rost angesetzt oder anderweitige Schäden haben. So stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug nach der Reparatur wieder genutzt werden kann.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet