Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.
Klaviere & Flügel

Klaviere – vielseitige Instrumente mit beeindruckendem Klang

Nahezu kein anderes Instrument ist ähnlich vielseitig wie das Klavier. Es hat in Konzertsälen und Philharmonien ebenso seinen Platz wie in Klubs und Kneipen. Klassik, Jazz, Chanson, Pop – kein westlicher Musikstil kommt ohne Klavier aus. Der eindrucksvolle Klang eines sauber gestimmten Klaviers begeistert bei jeder Melodie.

Woher kommen Klaviere?

Beim Klavier oder Piano in seiner heutigen Form handelt es sich um eine Weiterentwicklung des im späten 17. Jahrhundert vor allem in Italien beliebten Cembalos. Während das Anzupfen der Saiten beim Cembalo und bei verwandten Tasteninstrumenten durch einen Kiel erfolgt, erklingen Klaviere durch einen Hammeranschlag auf die Saiten.

Wie ist ein Klavier aufgebaut?

Ein Klavier aus dem Sortiment von eBay besteht aus drei Hauptkomponenten – der Klaviatur, dem Spielwerk und dem Resonanzkörper. Als Spielwerk bezeichnet man eine komplexe Anordnung von Hebeln, die kleine Hämmer gegen das harfenartig aufgezogene Saitenwerk im Inneren des Instrumentenkorpus schlagen. Die Tastatur löst die Bewegung dieser Hämmerchen aus. Die in einer Reihe angeordneten schwarzen und weißen Tasten sind jeweils einem Ton zugeordnet und bedienen die Hämmer der entsprechenden Saite. Überwiegend haben Klaviere und verwandte Tasteninstrumente insgesamt 88 Tasten, die eine chromatische Tonleiter bilden. Der Klang lässt sich durch verschiedene Pedale in der Lautstärke und der Länge verändern.

Was ist der Unterschied zwischen einem Klavier und einem Flügel?

Die umgangssprachliche Unterscheidung zwischen Klavier und Flügel ist im Grunde nicht korrekt, da „Klavier“ als Oberbegriff für beide Instrumente gilt. Der große Konzertflügel oder das Pianoforte stellt, technisch gesehen, eine Sonderform des „Klaviers“ dar, das Pianino heißt. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Tasteninstrumenten liegt in ihrer Form. Klaviere sind eher schmal und besitzen einen vertikalen Resonanzboden. Aus diesem Grund stellt man sie besser an einer Wand auf. Ein Flügel steht frei im Raum. Hier ist das Saitenwerk horizontal im Korpus angeordnet und man stellt das Instrument im rechten Winkel zum Zuhörer auf. Die Tastatur des Flügels erlaubt dem Musiker einen schnelleren Anschlag der Saiten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet