Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.
Kfz-Torx-Nusskasten

Wie aus dem ersten Schraubenkonzept die Torx-Nuss wurde

So ganz einig sind sich die Wissenschaftler nicht, wann die erste Schraube hergestellt wurde. Wir dürfen aber mit Gewissheit sagen: es ist schon wirklich lange her. Wahrscheinlich über 2000 Jahre. Ins Jahr 1744 – und das scheint auch erwiesen zu sein – wird die erste Schraube mit Langschlitz datiert. Heutzutage sind Langschlitzschrauben kaum noch in Verwendung, doch wann immer jemand eine Schraube zeichnen soll, hat diese den klassischen Langschlitz als Erkennungszeichen. Schrauben haben eine lange Geschichte unterschiedlicher Ansätze hinter sich. Und obwohl der Langschlitz eindeutig das unpraktischste Modell ist, hat es sich doch die längste Zeit gehalten. Spätestens jedoch mit der Einführung von elektrischen Schraubgeräten war der Langschlitz einfach nicht mehr verwendbar, weil er einerseits zu wenig Kraft übertragen kann, andererseits beim Arbeiten ständig zum Abrutschen führt.

Der Kreuzschlitz konnte zwar für das zweite Problem Abhilfe schaffen, jedoch sah es mit der Kraftübertragung immer noch schlecht aus. Jeder kennt sicherlich das Problem, wie schnell eine Kreuzschlitzschraube glattgedreht ist, wenn man mal stärker zupackt. Besser waren da die etwas später aufgekommenen Inbus-Schrauben – dort war aber ein neues Problem entstanden. Wenngleich die Schraube einiges aushielt, waren es hier schließlich die Steckschlüssel selbst, die schnell verschlissen.

Wie sind die Werkzeuge Torxset-Nuss und der Torx-Standard entstanden?

Aus der schelmischen Absicht heraus, den Self-Made-Reparateur zu verhindern, konzipierten verschiedene Hersteller das bisher beste Konzept für Schrauben und passende Werkzeuge.

Hersteller von elektrischen Haushaltsgeräten versuchten häufig, zu verhindern, dass findige Heimwerker kleine Reparaturen selber ausführen. So entstanden etliche Varianten exotischer Verbindungen zwischen Schraube und Werkzeug. Von dreieckigen Profilen über Vierkantschlüssel, bis hin zu Konzepten in Sternform, den sogenannten Vielzahnschlüsseln, entstanden die verschiedensten Versionen.

Welche Vor- und Nachteile haben Vielzahnschlüssel oder konkret die Torxset-Nuss?

Da allerdings Vielzahnschlüssel die ideale Verbindung aus Abrutschsicherheit und Kraftübertragung darstellten, setzte sich langsam die Version mit sechs Zacken, und schließlich der Torx-Standard durch. Diese Schlüssel sind, als Aufsatz für Drehmomentschlüssel, Rätschen und Schlagschrauber überall erhältlich, und sind auch im Heimbereich dabei, die weitverbreiteten Kreuzschlitzschrauben zu ersetzen. Auch der bisher einzige Nachteil, dass sowohl Schrauben als auch Werkzeuge etwas umständlicher herzustellen sind, hat sich mehr oder weniger verflüchtigt.

Was sollen Heimwerker bedenken, wenn sie eine Torxset-Nuss benötigen?

Tipp für Heimwerker: Torx-Schlüssel sind nichts Exotisches mehr. Ob als Aufsatz für Drehmomentschlüssel oder Rätschen, ob als Nuss für motorbetriebene Schrauber oder als Bit für Akkuschrauber – der Torx-Standard ist wirklich Standard. Sie erhalten Torx-Nüsse in nahezu allen Größen in gut sortierten Werkzeuggeschäften und Baumärkten – oder hier auf eBay.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet