Kasan – der orientalische Topf für traditionelle, südländische Gerichte

In den früher zum Persischen Reich gehörenden, warmen Regionen des Orients, kocht man traditionell auf einer offenen Feuerstelle auf dem Boden. Die hierfür verwendeten Töpfe unterscheiden sich von denen der mitteleuropäischen Küche, deren zylindrischen Formen exakt auf Ceranfelder und die Kochfelder von Gas- oder Elektroherden ausgerichtet sind und die sich eher nicht für die orientalische Art des Garens eignen. Im Vergleich mit dem Kochen auf einem Herd ist die Größe der Hitzequelle hier variabel. Dies ermöglicht es, Töpfe mit einer größeren Grundfläche in das Feuer zu stellen und die Hitze durch das Manipulieren des Holzes zu verändern. Bei eBay finden Sie die als Kasan bezeichneten Töpfe mit einer großen Auflagefläche in der Rubrik der Gartöpfe und Bräter und der Koch- und Suppentöpfe.

Was zeichnet einen Kasan aus?

Bei einem Kasan handelt es sich um einen einfachen Topf mit einem Deckel. Seine Besonderheit stellt seine runde Schalenform mit einem großen Durchmesser dar, die sich mit einem angebrachten Bügel transportieren lässt. Diese halbrunde Form eignet sich hervorragend für das Kochen auf einer offenen Feuerstelle, da sie es ermöglicht, den Topf direkt in die heiße Glut des Feuers zu stellen. Hierdurch erreicht die Hitze unmittelbar die zu garenden Speisen. Durch das Auseinanderziehen des Feuers verringert man die Hitze, um das Kochen und Garen zu beeinflussen. Zusätzlich empfiehlt sich dieser Topf zum Aufhängen über dem Feuer für die Zubereitung von Suppen und gegartem Gemüse. Dieses einem Wok ähnelnde Kochutensil besteht aus Gusseisen, das man gern zur Herstellung von Töpfen und Pfannen verwendet. Gusseisen zeichnet sich durch seine optimale Wärmeleitfähigkeit, seine Langlebigkeit und seine Eignung für offene Feuerstellen aus. Einen nicht zu unterschätzenden Nachteil stellt das Gewicht dieser Töpfe dar. Ein Kasan mit einem Fassungsvermögen von 22 Litern wiegt 14 Kilogramm. Edlere Topfvarianten sind mit einer Aluminiumlegierung versehen.

Wofür verwendet man diese speziellen Töpfe?

Zum täglichen Kochen auf Gas- oder Elektroherden eignet sich ein Kasan eher bedingt. Durch die kleine Auflagefläche triftet die Hitze am Topf vorbei, wodurch viel Energie verloren geht. Im Idealfall nutzt man diese Töpfe zum Garen und Kochen über einem offenen Feuer, wie beispielsweise beim gemütlichen Beisammensein bei einer Gartenparty oder beim Hubertusfest nach einer Jagd, und als sonstigen Camping-Küchenbedarf. Der Kasan empfiehlt sich, wenn Sie draußen am Lagerfeuer sitzen und Freude an der Zubereitung leckerer Speisen oder wärmender Getränke, wie beispielsweise von Punsch, Tee oder Glühwein, haben. Traditionell entsteht im Kasan ein orientalisches Gericht aus Reis, Zwiebeln, Fleisch oder Fisch, Gemüse und Brühe. Diese Mischung aus verschiedenen Zutaten nennt man Pilaw.