Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Der Kasack – beliebt in jeder Klinik und Praxis

Fachleute kennen den Begriff „Kasack“ und wissen, dass hiermit eine spezielle Berufskleidung gemeint ist: die Kleidung für Ärzte, Krankenschwestern, OP-Pfleger und auch für alle Arzthelferinnen. Diese Art von Berufskleidung wird sowohl für Männer als auch für Frauen angefertigt und bietet viele Vorteile.

Warum benötigt man einen Kasack?

Sowohl in einer Arztpraxis als auch im Krankenhaus halten sich stets viele Viren und Bakterien auf. Leider setzen sich diese auch auf die Kleidung. Ferner kann jederzeit ein „Unfall“ passieren und kleine Blutspritzer oder Flüssigkeiten landen auf der Kleidung. All dies ist umso ärgerlicher, wenn man bedenkt, dass in diesem Bereich Sauberkeit an erster Stelle steht. Daher wurde hier eine Berufskleidung erfunden, die sich bei hoher Temperatur waschen lässt. Nur so wird garantiert, dass sich alle Bakterien und Viren wieder entfernen lassen. Ferner unterscheidet man durch einen Kasack sofort, bei welcher Person es sich um einen medizinischen Angestellten handelt. Ein weiterer Vorteil liegt klar auf der Hand: Niemand muss seine persönliche Kleidung den teils ungesunden Arbeitsbedingungen aussetzen. Zudem darf diese Berufskleidung als sehr bequem bezeichnet werden.

Welche Varianten gibt es?

Früher war die medizinische Berufskleidung weiß. Diese Farbe ließ sich problemlos kochen. Anschließend gab es für die OP-Pfleger eine andere Farbe, um diese vom ärztlichen Personal unterscheiden zu können – spezielle Kleidung für OP-Angestellte bietet die Kategorie „OP-Kleidungen“. Abgesehen hiervon gibt es heute einen Kasack in allen Farben und Formen. Hiermit könnte zum Beispiel eine Gemeinschaftspraxis ausgestattet werden, indem einzelne Farben den unterschiedlichen Bereichen oder Ärzten zugeordnet wird. Aber auch im Krankenhaus haben diverse Farben einen Sinn: Auch hier kann man alle Bereiche farblich voneinander absetzen. Ferner gibt es unterschiedliche Varianten: Jacken mit oder ohne Knöpfe. Bei Letzteren handelt es sich um Schlupfjacken. Um diese Berufskleidung zu ergänzen, können spezielle Schuhe angezogen werden, die Sie in der Kategorie „Schuhe für medizinische Berufe“ finden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet