Kandelaber: Elegante Leuchten und Kerzenhalter für den Innen- und Außenbereich

Unter einem Kandelaber oder auch Armleuchter versteht man Leuchten oder Kerzenhalter, die sich in mehrere Arme verzweigen. Solche mehrarmigen Leuchter waren schon in der Antike bekannt, als man noch Talg- oder Öllampen benutzte. Heute gibt es neben klassischen Kerzenhaltern auch viele moderne Leuchtmitteln in Kandelabern.

Welche Kandelaber eignen sich für den Außenbereich?

Straßen- und Gartenleuchten mit mehr als einem Leuchtarm eignen sich gut als Gartendekoration und Wegbeleuchtung. Viele Kandelaber für den Außenbereich sind aus Aluguss gefertigt, es gibt aber auch andere Materialien. Die typische Kandelaberform für den Außenbereich orientiert sich an historischen Straßenbeleuchtungen des 19. Jahrhunderts. Auf den einzelnen Armen sitzen Glaskörper mit vier oder sechs Seiten und einem spitzen Dach. Natürlich sind die Gartenleuchten heute mit modernen Leuchtmitteln ausgestattet, zum Beispiel mit LED-Leuchten. Kandelaber haben den Vorteil, dass sie ihr Licht gut in alle Richtungen verteilen. Dadurch können sie auch größere Flächen im Garten gut ausleuchten.

Wie kann ich Kandelaber zur Tischdekoration einsetzen?

Im Innenbereich bezeichnet man alle mehrarmigen Kerzenständer als Kandelaber. Seit Jahrhunderten bilden sie das Zentrum eleganter Tischdekorationen. Im Stil unterscheiden sich heutige Kandelaber deutlich voneinander: Neben schlichten Formen finden Sie auch elegant verzierte Kerzenhalter aus hochwertigen Materialien. Die meisten Kandelaber werden mit Stabkerzen bestückt, manche eignen sich auch für schmale Stumpenkerzen. Das bekannteste Beispiel für einen Kandelaber ist die Menora, der siebenarmige Leuchter, der zum Symbol des Judentums wurde. Als eines der wichtigsten jüdischen Symbole ist die Menora sogar Teil des Staatswappens von Israel. Generell gilt: Ein Kandelaber sollte bei der Tischdekoration einen Ehrenplatz bekommen. Durch seine eher ausladende Form braucht er genügend Raum für sich. Besonders schön kommt ein einzelner Leuchter in der Mitte eines runden Tisches zur Geltung. Hier eignen sich vor allem Kandelaber, die eine runde Grundform haben. Bei einem längeren Tisch können auch zwei oder drei Kandelaber kombiniert werden. Hier wirken Kerzenhalter besonders gut, deren Arme in einer Reihe angebracht sind.

Welche Wirkung kann ich mit Kandelabern erzielen?

Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich wirken Kandelaber sehr elegant. Je nach Ausstattung können sie einen nostalgischen Charme versprühen oder eher schlicht wirken. Besonders prunkvoll sind alte Kerzenständer aus Messing, die es in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt. Seit dem 15. Jahrhundert wurden bereits zwei- oder dreiflammige Kerzenhalter genutzt, doch bis heute haben sie nichts von ihrem Charme verloren. Übrigens: Auch im Christentum werden Kandelaber häufig zur Altardekoration eingesetzt. Sie eignen sich also auch für eine Meditationsecke zu Hause sehr gut.