Kaffee

Hochwertigen und köstlichen Kaffee selbst zubereiten

Ein guter Kaffee macht das Leben in vielen Situationen schöner: Ob morgens zum Frühstück, nachmittags zum Kuchen oder zwischendurch als Arbeitspause – ein leckerer Kaffee schenkt die einen Moment des Genusses. Für einen köstlichen Kaffee musst du allerdings nicht in ein Café gehen und auch keine professionelle Kaffeemaschine zu Hause besitzen, denn hier findest du alles, was du für einen guten, selbstgemachten Kaffee benötigst.

In welcher Form kann ich Kaffee kaufen?

Du kannst deinen Kaffee mit unterschiedlichen Geräten, zum Beispiel einer French Press, einer Filterkaffeemaschine, einer Kapsel- oder Kaffeepadmaschine, einem Kaffeevollautomaten oder einfach nur mit einem Wasserkocher zubereiten. Dazu sind unterschiedliche Varianten von Kaffee nötig, die sich in ihren Mahlgraden unterscheiden. So wird für die Zubereitung mit einer French Press grob gemahlener Kaffee verwendet, während schwarzer Kaffee aus einer Filtermaschine mit fein gemahlenem Pulver zubereitet wird. Bei einem Vollautomaten oder wenn du eine Kaffeemühle besitzt, kannst du zudem ganze Bohnen statt Pulver verwenden. Bei der Verwendung ganzer Bohnen bestimmst du den Mahlgrad selbst und der Kaffee ist meist etwas aromatischer.

Welche Kaffee-Arten und Marken gibt es?

Ob Espresso, Americano, Cappuccino, Macchiato oder Latte Macchiato – jede Kaffee-Art hat ihre eigenen Vorzüge, die von unterschiedlichen Geschmäckern favorisiert werden. Du findest sowohl Kapseln als auch Pads, gemahlenen Kaffee und ganze Kaffeebohnen. Dabei sind zahlreiche namhafte Marken wie Jacobs, Tchibo, Melitta, Dallmayr oder Mövenpick vertreten. Alle Marken setzen auf einen vollen Geschmack und intensiven Geruch, der typisch für Kaffee ist.

Wie wird Kaffee aufbereitet und geröstet?

Es gibt eine große Vielfalt an Kaffee-Arten, die sich in ihrer Aufbereitung und Röstung und dadurch auch in ihrem Geschmack unterscheiden. Die bekannten Sorten Robusta und Arabica können nass oder trocken aufbereitet werden, wobei trocken aufbereitete Bohnen meist süßer und vollmundiger, nass aufbereitete dagegen meist komplexer schmecken. Bei der Röstung kannst Du zwischen verschiedenen Röstgraden wählen. Die Röstdauer und die Temperatur beeinflussen dabei wesentlich den Geschmack: Während helle Röstungen eher säuerlich, aber weniger bitter schmecken, sind dunkle Röstungen leicht süß und dabei bitter. Je nach Geschmack findest du unterschiedliche Röstungen, die durch verschiedene Geschmacksnoten überzeugen. Um die Vorzüge der einzelnen Röstungen zu kombinieren, werden meist unterschiedliche Kaffeemischungen, auch Blends genannt, hergestellt. Dabei werden sowohl unterschiedliche Sorten als auch verschiedene Röstgrade miteinander kombiniert, um ein harmonisches und rundes Produkt zu erstellen. Aus diesem Grund findest du unterschiedliche Blends, die sich in Säureanteil, Stärke und Geschmacksnoten unterscheiden.