0 Ergebnisse gefunden. Versuchen Sie Bootsport Motoren & Motorenteile
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Johnson Bootsport-Teile & Propeller für den Freizeitsport

In wasserreichen Regionen mit Flüssen, Kanälen oder großen Seen ist der Bootssport als Freizeitsport und als Motorboot-Rennsport sehr beliebt. Das Motorbootfahren ist auch für Anfänger leicht zu erlernen, da man keine großen Vorkenntnisse dafür braucht. Als Bootssportler wissen Sie um die Faszination, immer wieder neue Ufer und Ziele zu entdecken und dabei sowohl die Bootsfahrt als auch die herrliche Umgebung zu genießen. Wenn Ihr Boot mit einem Johnson Bootsmotor ausgestattet ist oder Sie nach bestimmten Ersatzteilen suchen, bietet Ihnen Johnson Bootsport-Teile & Propeller viele Möglichkeiten, damit Ihr Boot jederzeit einsatzbereit ist.

Warum soll es ein Johnson Bootsmotor sein?

Der Johnson Bootsport-Teile & Propeller und Zweitaktmotoren-Hersteller bietet heute nur noch kleine Viertaktmotoren entsprechend der „Sportbootrichtlinie“ sowie nach den Regeln der „EPA“ unter dem Markennamen Johnson an. Diese Bootsmotoren sind deutlich umweltfreundlicher und wie die Propeller viel leiser als frühere Motoren. In der Unterkategorie Bootsport-Außenbordmotoren können Sie sich über verschiedene Bootsmotoren informieren oder Sie lassen sich in der Unterkategorie Bootsport-Innenbordmotoren von der ansprechenden Auswahl inspirieren. Beide Kategorien bieten Ihnen nicht nur viele Informationen, sondern auch attraktive Angebote, die Ihre nächsten Bootsfahrten noch interessanter machen.

Wer steht hinter der Marke Johnson?

Der Markenname Johnson stammt vom Nachnamen der Firmengründer Lou, Harry und Clarence Johnson, die ihr Unternehmen im Jahre 1908 gründeten und bis 1921 ausschließlich Innenbordmotoren herstellten. Die Herstellung von Flugzeugen und Hilfsmotoren für Fahrräder wurde bis 1921 ebenfalls in die Produktion aufgenommen. Erst mit der Entwicklung des ersten Außenbordmotors wurde die Firma „Johnson Motor Company“ im Jahr 1921 gegründet. Schon wenige Jahre später war das Unternehmen Weltmarktführer auf diesem Gebiet. In Zeiten der Weltwirtschaftskrise geriet auch Johnson in Schwierigkeiten, was schließlich zur Übernahme durch die amerikanische Unternehmensgruppe OMC führte. Die Johnson Bootsmotoren waren selbst bei Bootsrennen bevorzugte Motoren. Jedoch wurde die Herstellung dieser Motoren eingestellt, sodass sie genau wie ihre Ersatzteile heute sehr gefragt sind.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet