Jcw: Die fantastische Welt der Mini Cooper Fans

Jcw: Diese drei Buchstaben stehen für John Cooper Works, ein ehemaliger britischer Hersteller von Tuningteilen und Zubehör. Gegründet hat das Unternehmen Michael Cooper im Jahr 2000. Dabei handelt es sich um den Sohn von John Cooper, der für den legendären Mini Cooper verantwortlich war. Der Original-Mini lief zwischen 1959 und 2000 fast 5,4 Millionen Mal von britischen Konstruktionsbändern und ist damit das meistverkaufte britische Auto. Er gilt als Ikone der Popkultur und war bei Rockstars wie David Bowie beliebt. Im Jahr 2000 kaufte BMW die Markenrechte und produziert seitdem einen bayerischen Mini, der mit dem ursprünglichen Kleinwagen wenig gemein hat. Bei eBay finden Sie Produkte mit Jcw unter anderem in folgenden Kategorien: Jcw in Kompletträder fürs Auto und Jcw in Automobile.

Warum war der Mini Cooper so populär?

Mit dem Mini wollte die British Motor Corporation, ein Zusammenschluss der Austin Motor Company und der Morris Motor Company, einen günstigen Kleinwagen bauen. Das erste Modell im Jahr 1959 war 3,05 Meter lang und 1,35 Meter niedrig. Es passte in winzige Parklücken und schonte den Geldbeutel. Der quer liegende Motor mit 34 PS erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde. Zwei Jahre später erkannte der Sportwagenkonstrukteur und Tuning Spezialist John Cooper das Potenzial des Winzlings. Er verbesserte die Motorleistung auf 55 und 70 PS. Der Mini Cooper lief so gut, dass er die Rallye Monte Carlo drei Mal gewann: 1964, 1965 und 1967. Berühmte Musiker wie The Who oder die Beatles verhalfen dem Kleinwagen zum Kultstatus. John Lennon soll einen Mini bestellt haben, obwohl er keinen Führerschein besaß. Peter Sellers ließ die Innenausstattung seines Modells veredeln und schuf mit dem Korbgeflecht-Überzug für die Karosserie einen Trend.

Was ist unter Jcw zu verstehen?

Obwohl die Initialen Jcw mit dem eigentlichen Mini Cooper wenig zu tun haben, verbindet man diese Initialen mit dem neuen Mini von BMW. 2001 brachte BMW eine Neuauflage des legendären Mini heraus, der im alten Morris-Werk in Cowley bei Oxford entstand. Im Aussehen ist der BMW Mini dem klassischen Modell nachempfunden. Allerdings hat der moderne Mini die Größe eines heutigen Kleinwagens. Die Preise entsprechen dem BMW-Niveau. Im Jahr 2000 gründete Johns Sohn Michael Cooper die Firma John Cooper Works. Er bot Tuningteile und Zubehör für den neuen Mini an. 2007 erwarb BMW die Markenrechte, sodass sich nun auch hinter den Buchstaben Jcw bayerische Besitzer verbergen. Unter dem Namen Jcw erhalten Sie nach wie vor Tuningteile und Zubehör für die neuen Minis, zum Beispiel Heckspoiler und Flügel oder Karosserie- und Stylingteile.