Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Kleines Zubehör mit großer Wirkung: Handy-Displayschutzfolien

Handy-Displayschutzfolien machen neben Handy-Taschen & -Schutzhüllen die wohl sinnvollsten Vorsichtsmaßnahmen aus, die der Handybesitzer von heute treffen kann. Smartphones verfügen schließlich über allerlei Technik und der Bildschirm gilt als eines der sensibelsten Elemente.

Welche Schutzfolien-Typen gibt es?

Grob betrachtet gibt es zwei Klassen von Handy-Displayschutzfolien. Flexible Folien, die vor Schrammen und Kratzern schützen und starre Folien, auch Panzerglas-Folien genannt, die selbst größten Krafteinwirkungen standhalten und Bildschirmbrüche verhindern. Solch Panzerfolien bestehen aus mehreren Lagen an Sandkristallen und wirken als eine Art Stoßdämpfer. Weitere Folien, die vielmehr als Schutzhüllen anzusehen sind, werden aus TPU oder PET gefertigt. Diese lassen sich etwas leichter anbringen, wirken allerdings auch mehr als eine Schale und weniger wie eine zweite Haut. Ein klarer Vorteil der flexiblen Folien ist, dass sie mit einer Dicke von maximal 0,2 Millimetern in keinster Weise die Interpretationsfähigkeit der Touchscreen-Sensoren beeinträchtigen.

Was bedeuten die Abkürzungen?

Je nach Displayfolien-Typ können verschiedene Bezeichnungen beziehungsweise Abkürzungen auf der Packung stehen. Der Härtegrad wird häufig mit einem H und einer Zahl angezeigt. Die höchste Schutzklasse bietet 10H und ist härter als viele Edelsteinvarianten! Weitere Unterschiede lassen die D-Angaben erkennen: 2D-Folien decken lediglich das Display ab, 2,5D-Folien schützen auch die Bildschirmränder und 3D-Folien greifen sogar über den Bildschirm hinaus. Für Handys samt Edge-Display ist dies natürlich besonders sinnvoll.

Worauf ist beim Kauf und bei der Nutzung zu achten?

Jeder Handy-Bildschirmbereich ist anders aufgeteilt. Elemente, wie Frontkameras und LED-Anzeigen, sind also an unterschiedlichen Positionen angebracht, sodass Sie bei der Auswahl unbedingt die exakte Modellbezeichnung und die Jahresversion wählen sollten. Ansonsten droht mit solch einem Handy- & PDA- Zubehör die Funktionalität Ihres Handys abzunehmen. Zudem sollte eine Folie nicht bis in alle Ewigkeit auf dem Bildschirm verweilen, denn die Legierung kann im Laufe der Zeit abnehmen. Im schlimmsten Falle greift der Schutz nicht mehr und Sie müssen doch noch einen Bildschirmschaden hinnehmen. Achten Sie deshalb stets auf die empfohlene Tragzeit, die angegeben ist.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet