Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bestens geschützt mit Handy-Displayschutzfolien für das Samsung Galaxy S7 Edge

Mit dem Galaxy S7 Edge denkt Samsung im wahrsten Sinne des Wortes eine Ecke weiter, denn der zusätzliche Bildschirmbereich verleiht dem Smartphone zahlreiche Vorteile. Doch um auf lange Sicht von diesem mehr an Bildschirm profitieren zu können, sollten Sie Ihren Alleskönner mit einer passenden Displayschutzfolie ausstatten.

Warum lohnt sich eine Displayschutzfolie?

Bereits „klassische“ Touchscreens gelten als sehr empfindlich, da die feinfühligen Sensoren schnell ihren Dienst aufgeben können, sobald diese zu stark belastet werden. Harte Stöße beispielsweise können zu Interpretationsverzögerungen oder gar Totalausfällen führen. Auch die allgemeine Bildschirmstruktur ist anfällig für Schäden, denn die Flüssigkristalle und insbesondere die AMOLED-Technik, wie sie Samsung nutzt, drohen durch Erschütterungen an Funktionalität einzubüßen. Eine Displayschutzfolie setzt an ebendiesen Punkten an: Wie eine zweite Haut legt sich die Folie über den Bildschirm und bewahrt diesen vor etlichen Schadformen.

Wie effektiv kann eine Displayschutzfolie schützen?

Dass Displayschutzfolien als ebenso sinnvoll wie Handy-Speicherkarten oder Handy-Headsets anzusehen sind, verdeutlicht der Blick auf sogenannte Panzerglasfolien. Diese weisen einen Härtegrad von bis zu 10 H auf und sind damit härter als manche Edelsteinformen! Solch eine Folie schützt Ihr Smartphone demnach nicht nur vor Schrammen und Kratzern: Sogar der allseits gefürchtete Bildschirmbruch wird verhindert. Handy-Displayschutzfolien für das Samsung Galaxy S7 Edge dürfen somit vielmehr als Zukunftsinvestition angesehen werden, denn der Bildschirm macht mit Neupreisen von rund 200 bis 300 Euro einen der kostspieligsten Bestandteile des Galaxy S7 Edge aus.

Wie wird eine Handy-Displayschutzfolie angebracht?

Für die Installation einer Displayschutzfolie brauchen Sie etwas Feingefühl. Doch Hersteller legen ihren Sets häufig kleine Helfer wie Spachtel bei, die das Auftragen erleichtern. Grundsätzlich sollten Sie jedoch stets auf ein sauberes Display achten: Am besten reinigen Sie es vor der Installation mit einem Microfasertuch. Wird die Folie aufgebracht, dürfen sich zudem keine Bläschen bilden. Eine Kreditkarte kann Hilfe beim „Ausbügeln“ leisten. Eine Panzerglasfolie wird wiederum lediglich aufgesetzt – beeinträchtigt jedoch ebenfalls nicht die Sensitivität der Touchscreen-Sensoren!

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet