Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Das Hoppediz Tragetuch – eine Alternative zur Babytrage

Tragetücher werden als Alternative zur Babytrage immer beliebter. Dies hat mehrere Gründe: Das Tragetuch schont den Rücken des Tragenden, das Baby genießt den direkten Körperkontakt und die korrekte Spreiz-Anhockhaltung ist außerdem gut für die Hüfte des Kindes. Wer sein Baby im Tuch trägt, ist zudem deutlich mobiler als mit einem Kinderwagen.

Was ist bei der Verwendung des Hoppediz Tragetuchs zu beachten?

Das Binden des Hoppediz Tragetuchs sollte mehrmals geübt werden. Allen Modellen der Marke liegt eine ausführliche Bindeanleitung bei. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Hoppediz Tragetücher zu binden. Wenn Sie sich nicht von vorneherein für eine Bindetechnik entscheiden möchten, empfiehlt es sich, ein Modell aus der Kategorie „Multi Tragearten“ zu wählen. Unabhängig von der gewählten Bindeart müssen Sie darauf achten, dass die Nase des Babys frei bleibt. Dann bekommt das Baby in seiner kuscheligen Tragehilfe genügend Luft.

Welche Länge sollte das Hoppediz Tragetuch haben?

Die richtige Länge des Tragetuchs hängt von Ihrer eigenen Konfektionsgröße und von der Bindetechnik ab, für die Sie sich entscheiden. Tragetücher werden in Längen zwischen 2,7 Meter und 5,7 Meter angeboten. Bis zu der Konfektionsgröße 42 reicht ein 4,7 Meter langes Hoppediz Tragetuch für alle Bindearten aus.

Für welches Babyalter eignet sich das Hoppediz Tragetuch?

Prinzipiell können Babys und Kleinkinder von der Geburt an bis zum Alter von ca. 2,5 Jahren in den Hoppediz Tragetüchern getragen werden. Kleinkinder im Tragetuch zu tragen, dürfte aber etwa ab dem ersten Lebensjahr für die meisten Eltern nicht mehr realisierbar sein. Babys bis zum Alter von drei Monaten sollten prinzipiell vor der Brust getragen werden. In diesem Alter muss auch darauf geachtet werden, dass die Bindetechnik die Kopfhaltung des Babys abstützt, da es den Kopf noch nicht selbstständig halten kann. Ältere Babys können in den Hoppediz Tragetüchern auch auf der Hüfte oder dem Rücken getragen werden. Hierzu sind die Modelle aus der Kategorie „elastisch“ besonders geeignet.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet