HEPA-Filter Haushalts-Luftreiniger für Klima- & Heizgeräte

Luftreiniger mit HEPA-Filter gegen Schadstoffe in der Luft

Damit du dich bei dir zu Hause rundum wohlfühlen kannst, muss die Raumluft sauber und frei von Verschmutzungen sein. Das ist nicht immer selbstverständlich, denn diese kann aus den verschiedensten Gründen belastet sein. Mit einem Filter schaffst du Abhilfe.

Was ist ein Luftreiniger mit HEPA-Filter?

Ein Luftreiniger mit HEPA-Filter reinigt die Atemluft von Verunreinigungen. Dazu zählen Hausstaub, Tierhaare, Pollen, Tabakrauch, unangenehme Gerüche oder Schadstoffe. Gerade Allergiker nutzen einen Luftreiniger mit HEPA-Filter daher oft: Das Gerät filtert allergieauslösende Stoffe aus der Luft. Durch Entwicklungen und die jahrelange Nutzung in der Industrie sind Luftreiniger in den vergangenen Jahren für Privatanwender preiswerter geworden. Ersatzfilter sind ebenfalls schon für kleines Geld erhältlich. Zudem ist der Einsatz von HEPA-Filtern einfach und es wird kein Ozon gebildet.

Luftreiniger Test: Wie funktioniert ein Luftwäscher?

Luftreiniger mit HEPA-Filter werden auch als Luftwäscher oder Raumluftreiniger bezeichnet und wurden ursprünglich für die Medizin, Raumfahrt und Forschung entwickelt. Die Funktionsweise ist allerdings denkbar einfach: Zunächst strömt die Raumluft durch den HEPA-Filter und eventuell durch weitere Filter. Hierfür sind in Luftreinigern spezielle Ventilatoren eingebaut, welche die Luft durch das Gerät strömen lassen und dann wieder an die Raumluft abgeben. Je leistungsstärker der Luftreiniger arbeitet, desto mehr Luft wird in kürzerer Zeit gereinigt. Hochwertige Luftreiniger sind heutzutage oft so leise, dass man sie gar nicht wahrnimmt, wenn sie in Betrieb sind.

Wie oft muss ich einen HEPA-Filter austauschen?

In vielen technischen Geräten sind Sensoren eingebaut, welche anzeigen, wann ein Filter gewechselt werden muss. Bei besonders günstigen oder älteren Produkten kannst du dich auch an den Informationen des Herstellers orientieren. Schlussendlich kommt es darauf an, wie stark die Raumluft verunreinigt ist. Im Durchschnitt solltest du ihn alle sechs bis 12 Monate wechseln, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wo liegen die Unterschiede zwischen Ionisator und HEPA-Luftreiniger?

Ionisatoren arbeiten nach einem anderen Prinzip als gewöhnliche Filter. Hier stellt ein Ionisator negativ elektrisch geladene Ionen her, welche sich an die positiv geladenen Ionen von Pollen und Staub heften. Dadurch werden die Teilchen so schwergewichtig, dass sie zu Boden sinken und dann einfach mit dem Staubsauger eingesaugt werden können. Ionisatoren weisen einen geringeren Wirkungsgrad als Luftreiniger mit HEPA-Filter auf. Für Allergiker sind sie nicht unbedingt geeignet. Allerdings gibt es inzwischen Kombinationsgeräte aus einem Ionisator und einem Luftreiniger mit HEPA-Filter, welche beide Funktionsweisen in sich vereinen.

Neueste Trends

Andere Nutzer in der KategorieLuftreiniger mit HEPA Filter haben auch gesucht nach Hepa Luftreiniger