Gerätebasis für eine perfekte Klangqualität

Bei HiFi-Geräten wie Lautsprechern, Plattenspielern und Musikanlagen kann es durch Vibrationen zu einer Verschlechterung der Klangqualität kommen. Schwingungen können vielfältige Ursachen haben, sie verschlechtern das Klangbild. Auch Trittschall kann zu unerwünschten Schwingungen führen, genauso wie eine unsachgemäße Aufstellung der Geräte. Hilfe kann die Gerätebasis bringen, sie ist stabil und dämpft die Schwingungen. Mit einer soliden Basis für das Gerät können mit der richtigen Aufstellung Schwingungen von Anfang an verhindert werden. Die Gerätebasen dienen als Sockel für die Geräte und entkoppeln sie vom Untergrund. Sie sind stabil und bestehen aus schwerem Material.

Welche Varianten werden bei der Gerätebasis angeboten?

Die Gerätebasis wird in verschiedenen Abmessungen offeriert. Das Material ist schwer, es kann sich dabei um Granit, Marmor oder Schiefer handeln. Die Oberfläche der Geräteplatte ist zumeist poliert, die Kanten können gefasst sein. Verschiedene Aufstellplatten für die HiFi-Geräte verfügen über Füße. Nicht nur Geräteplatten aus einem Stück, sondern auch Modelle in Sandwich-Form, die aus drei übereinander gelagerten Schichten bestehen, sind erhältlich. Neben den Platten aus Stein werden auch Modelle aus sehr stabilem Kunststoff oder aus Glas angeboten, die dünner sind und höhenverstellbare Füße mitbringen. Auch Acryl und verschiedene Spezialmaterialien sind bei den Platten zu finden, teilweise ist eine Absorptionsschicht integriert. Die Form der Geräteplatten ist rechteckig oder quadratisch. Für Lautsprecher können Sie die Gerätebasen auch im Set mit zwei Stück kaufen. Als Zubehör für die Gerätebasen können Sie die passenden Füße erwerben.

Welche Vorteile haben die Gerätebasen?

Die Gerätebasen verbessern deutlich das Klangbild der Musikanlagen und Lautsprecher. Sie können auch auf leicht unebenem Untergrund verwendet werden, mit den Füßen lässt sich die Höhe ausgleichen. Gerätebasen aus Stein erfreuen mit einer sehr ansprechenden Optik, teilweise sind sie aufgrund ihrer Maserung echte Unikate. Die massiven Entkopplungsplatten sind langlebig und robust, sie halten über Jahrzehnte. Die Oberfläche ist unempfindlich gegen Kratzer und andere Beschädigungen. Auch in stark frequentierten Bereichen werden die Schwingungen spürbar reduziert.

Was sollten Sie beim Kauf einer Gerätebasis beachten?

Kaufen Sie eine Gerätebasis, sollten Sie den Grundriss Ihrer Geräte ausmessen und die Basis entsprechendend dieser Abmessungen auswählen. Sollen kleine Höhenunterschiede ausgeglichen werden, sollten Sie auf höhenverstellbare Füße achten oder zusätzlich höhenverstellbare Füße kaufen. Bei Geräten, die durch starke Schwingungen gekennzeichnet sind, beispielsweise bei Plattenspielern, sollte die Aufstellplatte besonders stark sein. Sie können die Platten ebenso mit Füßen ausrüsten, die über eine integrierte Absorption verfügen. Ein wackelfreier Stand muss gewährleistet sein, das kann bei unebenen Unterlagen für die Geräte auch mit kleinen Unterlegscheiben aus Filz erreicht werden.