Zuverlässiger Gasmotor in verschiedenen Leistungsklassen mit bewährter Technik

Verbrennungsmotoren gehören in Fahrzeugklassen aller Art sowie im Modellbau zu den technischen Grundlagen. Ihre Arbeits- und Funktionsweise hat sich durch Zuverlässigkeit bewährt. Die meisten Verbrennungsmotoren arbeiten mit flüssigen Kraftstoffen, zu denen allen voran Benzin und Diesel gehören. Eine Ausnahme bildet der Gasmotor. Je nach Bauweise und Anwendungsbereich kann der Gasmotor mit verschiedenen Gasarten arbeiten. Die gängigen Varianten sind Erd- und Flüssiggas. Daneben sind außerdem Holz- und Biogas möglich. Weitere gasförmige Kraftstoffe sind Gicht- und Grubengas. Auch Wasserstoff ist als Antriebsstoff für den Gasmotor bekannt. Bei eBay können Sie beispielsweise den Gasmotor in Motoren und Getriebe fürs Auto ordern.

Wann wurde der Gasmotor entwickelt?

Der Gasmotor zählt heute zu den ältesten Verbrennungsmotoren, die es weltweit gibt. Wie genau die Gasverbrennung in einem Motor funktioniert und wirkt, hat John Barber schon 1791 ermittelt. Nach seiner umfassenden Untersuchung gelang es ihm, eine Vorrichtung zu entwickeln, die sich die Gasverbrennung zunutze machte. In den folgenden Jahren glückten Entwicklern wie Robert Street und Philippe Lebon weitere Meilensteine. So baute Lebon eine Maschine, für deren Betrieb Leuchtgas erforderlich war. Nikolaus Otto gelang schließlich ein großer Schritt nach vorn. Im Jahr 1867 stellte er einen vollkommen neuen Flugkolbenmotor vor und nutzte für dessen Präsentation die zweite Weltausstellung in Paris. Schließlich entwickelte er den Viertaktmotor entsprechend weiter. Er wurde weltweit genutzt.

Wo kommen Gasmotoren zum Einsatz?

Heute finden Sie den Gasmotor in Baumaschinen-Motoren Angeboten in unterschiedlichen Leistungsklassen. Das Leistungsangebot, das abgedeckt wird, reicht von kleinen 20 kW bis zu Höchstleistungen von 1500 kW. Heute finden Techniken dieser Art in Anlagen Anwendung, die mit der Kraft-Wärme-Kopplung arbeiten und für die Erzeugung von Strom oder Wärme genutzt werden. Schwachgase können durch den Einsatz eines leistungsstarken Motors nutzbar gemacht werden. Modelle mit hoher Leistung finden vorrangig in Motorenkraftwerken Anwendung.

Wie werden Gasmotoren in der Automobilindustrie verwendet?

Heute sind Gasmotoren auch aus der Automobilindustrie nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Fahrzeuge sind mit einem Gasantrieb ausgestattet. Für die wachsende Beliebtheit des Gasantriebs sind in erster Linie die niedrigeren Verbrauchskosten verantwortlich. Sowohl Auto- als auch Erdgas werden heute sehr günstig angeboten, wodurch konventionelle Kraftstoffe, wie Benzin und Diesel, als teurer gelten. Ein Fahrzeug, das bislang mit einem Benzinmotor arbeitet, kann relativ auf einen Gasmotor umgerüstet werden. Wichtig ist in diesem Fall lediglich die fachgerechte Umrüstung. Wie bei den Benzinmotoren kommt auch bei den Gasmotoren eine Zündkerze zum Einsatz. Sie ist für die Fremdzündung erforderlich. Es gibt auch erste Modelle, bei denen mit der Gasselbstzündung gearbeitet wird.