Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Garten-Bewässerungs-Kreiselpumpen – feuchtes Nass unter Druck

Im Garten machen sich Pumpen gebraucht oder neu in einigen Rollen nützlich – nicht zuletzt beim Wasser sparen. Denn wer Regenwasser auffängt und als Gießwasser nutzt, spart bares Geld bei der Wasserrechnung. Glücklich kann sich schätzen, wer einen Brunnen im Garten hat, denn der liefert noch mehr Wasser als die Regentonne – und das gleichmäßiger. Dann braucht es nur noch eine Pumpe, um das Wasser zum Bewässern des Gartens zu nutzen. Weiteres Zubehör sind Gartenschläuche und Gartenschlauchwagen & -halter.

Wofür eignen sich Kreiselpumpen?

Kreiselpumpen erzeugen eine Strömung durch ein Laufrad als Antrieb, das mit hoher Drehzahl rotiert. Kreiselpumpen zur Anwendung im Garten erreichen einen hohen Wasserdurchsatz von mehreren tausend Litern pro Stunde und eignen sich problemlos für einen Dauerbetrieb. Oft bewältigen sie Förderhöhen von mehreren Metern. Die Förderleistung einer Kreiselpumpe ist am höchsten, wenn sie keine große Förderhöhe bewältigen muss. Das heiß in der Praxis: Beim Fördern aus der Regentonne darf man die Höhe vernachlässigen. Eine Pumpe für den Brunnen sollte etwas kräftiger ausfallen.

Was ist ein Hauswasserwerk?

Hauswasserwerke nennen sich Pumpen für Brunnen, deren Wasser im Haushalt für Brauchwasser genutzt werden soll. Diese Pumpen arbeiten mit einem Druckausgleichsbehälter. Aus dem wird das Wasser mit dem gleichen, niedrigen Druck an die Verbraucher gefördert. Schließlich soll beim Öffnen des Wasserhahns oder beim Betätigen der WC-Spülung das Wasser fließen und nicht unter Druck stehen. Wichtige Merkmale von Brauchwasserwerken sind ein geringer Energieverbrauch, ein leiser Motor, wartungsarmer Betrieb, ausreichende Förderhöhe und ein genügend großer Druckausgleichsbehälter.

Wofür verwendet man Motorpumpen?

Pumpen mit Benzinmotoren als Antrieb erreichen sehr hohe Förderleistungen von Zigtausend Litern pro Stunde. Solche Pumpen verwendet man zum Beispiel zur Grubenentwässerung auf Baustellen, zum Bewässern großer Felder in der Landwirtschaft oder zum Entwässern von Senken nach starken Regengüssen. Im Garten werden sie zum Füllen und Leeren von Gartenteichen und Brunnen oder zum Bewässern von großen Gartenflächen verwendet. Auch Sportplätze mit Rasenflächen lassen sich durch benzinbetriebene Wasserpumpen wässern.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet