Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Ein Feuerkorb aus Edelstahl zaubert Gemütlichkeit und Lagerfeuerromantik herbei

Feuerkörbe, wie wir sie heute kennen und lieben, haben bereits eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Schon in der Antike wurden sie dazu benutzt, Räume zu beleuchten und zu erwärmen. Auch bei der Entdeckung von Feinden, die sich an Stadtmauern heranschlichen, haben sie sich vor Jahrhunderten bewährt. Diese martialischen Zeiten sind zum Glück vorüber. Heute finden Feuerkörbe fast ausschließlich Verwendung im privaten und heimischen Bereich und dienen dort als gemütliche Alternative zum Lagerfeuer oder als interessante Option zum Grillen. Als offene Feuerstelle stellt die Sicherheit beim Betreiben eines Feuerkorbes einen wichtigen Aspekt dar. Aus diesem Grund empfehlen sich Feuerkörbe aus unverwüstlichem Edelstahl, die das Brennmaterial so eingrenzen und trotzdem genug Luft für eine lodernde Flamme lassen.

Was gibt es beim Einsatz eines Feuerkorbes zu beachten?

Feuerkörbe, die abends zum gemütlichen Beisammensein eingesetzt werden, sollten mit wohlriechendem und wenig rauchendem, idealerweise also trockenem Holz bestückt werden. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, den Korb während der Brenndauer und nach dem Herunterbrennen nur vorsichtig zu berühren. Der Stahl kann sehr heiß werden, und deshalb besteht ein gewisses Verletzungsrisiko. Wenn der Feuerkorb aus Edelstahl zum Grillen benutzt wird, sollte ein Rost aufgelegt werden. Ist kein Rost oder kein Gitter verfügbar, können nach amerikanischem Vorbild Marshmellows oder Stockbrot geröstet werden. Auch dies trägt nicht unwesentlich zur Lagerfeuerromantik bei und schmeckt zudem köstlich. Achten Sie beim Betreiben eines Feuerkorbes unbedingt auf Funkenflug.

Welche Alternativen gibt es zum Feuerkorb?

Auf eBay finden sich zahlreiche pfiffige Alternativen zum klassischen Feuerkorb aus Edelstahl. So lassen sich zum Beispiel "Indoor"-Heizstrahler optimal einsetzen, um gezielt bestimmte Ecken in Räumen mit Wärme zu versorgen. Neben der Gemütlichkeit im Winter umfassen die Einsatzgebiete von Heizstrahlern außerdem das Trocknen von Räumen beispielsweise bei Rohrbrüchen. Mit der richtigen Ausrüstung wie speziellem Holz und spezieller Kohle für Grills lassen sich draußen im Garten auch Terrassenöfen betreiben. Diese sind in Sachen Sicherheit ebenfalls eine kluge Option.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet