15%-Gutschein für WOW! Angebote

15%-Gutschein für WOW! Angebote

DVB-T2 HD Fernseher

Passende Fernseher zur DVB-T2 HD Einführung

Aktion ansehen
Aktion ansehen DVB-T2 HD Fernseher Passende Fernseher zur DVB-T2 HD Einführung
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Ratgeber

Flachbildfernseher steigern beständig ihre Leistung zur Bildauflösung

UHD, LCD, HDR oder OLED: Wenn Sie sich einen neuen Flachbildfernseher zulegen möchten, müssen Sie zunächst das Fachchinesisch entschlüsseln. Grundsätzlich geht es bei allen Varianten der modernen Fernsehtechnik um eine hohe Bildauflösung. Im Heimkino wollen Zuschauer auf großen Bildschirmen jede Sendung vom Fußballspiel bis zum Actionfilm hautnah miterleben. Die Geräte im Großformat erfordern jedoch mehr Pixel, damit das Fernsehbild tatsächlich scharf zu sehen ist.

Welche technischen Daten sind wichtig?

UHD (Ultra High Definition) gehört mittlerweile fast zum Standard der TV-Technik. Diese Geräte, die auch unter der Bezeichnung 4K bekannt sind, bieten mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel scharfe Bilder mit natürlichen Farben und klaren Kontrasten. Mit HDR (High Dynamic Range) ist ein überdurchschnittlich hoher Kontrast gekennzeichnet, der mit 10 Bit pro Farbe ein breiteres Farbspektrum mit feineren Helligkeitsabstufungen zeigt. 12V TVs sind in der Regel sehr klein und eignen sich nicht als großes Leinwandfernsehen für das Wohnzimmer.

Damit Sie als Zuschauer ein HDR-Farbspektrum wahrnehmen können, muss Ihr Fernseher die technischen Voraussetzungen für die Wiedergabe erfüllen. Das gilt beispielsweise für Geräte mit der Kennzeichnung LCD (Liquid Crystal Displays) oder OLED (Organic Light Emitting Diode). Die Modelle benötigen ein 10-Bit-Panel und einen HDMI 2.0a-Eingang, der übermittelte HDR-Daten fehlerfrei bearbeiten kann.

Wie funktionieren LCD und OLED?

Die Bilddarstellung bei LCD-Fernsehern funktioniert mit Flüssigkristallen, die von einer Hintergrundbeleuchtung aus Leuchtstoffröhren angestrahlt werden. Die Kristalle lassen das Licht entweder hindurch oder blockieren es, um jeweilige Farben wiederzugeben.

Bei OLED-Bildschirmen leuchtet jedes Pixel als eigenständige Lichtquelle, beziehungsweise leuchten diese Bildpunkte in dunklen Farbbereichen gerade nicht. Das ermöglicht die Wiedergabe feiner Farbnuancen. Die Übertragung läuft über zwei Elektroden, zwischen denen organische Halbleiterschichten angebracht sind.

Welche Details sind bei der Auswahl zu beachten?

Wie groß und leistungsstark ein neuer Flachbildfernseher sein soll, hängt wesentlich von persönlichen Ansprüchen ab. Sinnvoll ist nur ein Modell, dessen Funktionen Sie auch nutzen. Wenn Sie zusätzlich MP3-Player oder TV-, Video- & Audiokopfhörer anschließen wollen, können Sie bei eBay nach passendem Zubehör stöbern. Wichtig ist, dass alle Zusatzgeräte mit dem Fernseher kompatibel sind.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet