Faber-Castell

Faber Castell – hochwertige Schreibgeräte für Künstler und Laien

Wer Wert auf hochwertige Schreibgeräte legt, der wird bei Faber Castell definitiv fündig. Die Marke steht seit Jahrhunderten für Qualität, die ihr Geld wert ist. Egal ob Schulanfänger oder Kunststudent, das Repertoire des Unternehmens bietet Füller, Bleistifte und Buntstifte für jeden Anspruch. Stöbern Sie jetzt bei eBay und finden Sie edle Füllfederhalter, Kugelschreiber und Bleistifte von Faber Castell.

Welche Auswahl an Faber Castell Schreibgeräten gibt es?

Einst begann die Unternehmensgeschichte von Faber Castell mit der Produktion von Bleistiften. Heute erstreckt sich die Produktpalette von Füllfederhaltern über Kreide und Wassermalfarbe bis hin zu Finelinern und Filzstiften. Aus den Bereichen Künstlerbedarf und Technisches Zeichen ist das Unternehmen nicht mehr wegzudenken und baut seine Vormachtstellung immer weiter aus.

Warum sind die Schreibgeräte von Faber Castell auch nach 250 Jahren noch so beliebt?

Faber Castell kann auf eine langjährige Firmengeschichte zurückblicken, von der andere Unternehmen nur träumen können. Doch wie konnte das Familienunternehmen über einen so langen Zeitraum erfolgreich bleiben? An erster Stelle stand immer die Qualität der Produkte. Die Marke Faber Castell steht für hochwertige Schreibgeräte und die Unternehmensführung hat sich immer auf den Kernbereich, die Herstellung von Schreibgeräten, konzentriert. Statt zu expandieren, wurden die Schreibgeräte immer weiter perfektioniert. So entstand ein großes Wissen, das kontinuierlich für die Verbesserung der Produkte eingesetzt wird.

Was sollte ich über die Firma Faber Castell noch wissen?

Ansässig ist Faber Castell vor den Toren Nürnbergs in der Stadt Stein. Dort begann die Firmengeschichte im Jahr 1761, als Kaspar Faber dort Bleistifte herstellte und diese auf dem Nürnberger Markt verkaufte. Sein Sohn Lothar von Faber führte 1851 eine Bleistiftnorm ein, die bis heute Bestand hat. Er wurde 1881 für seine Verdienste im Markenschutzrecht geadelt. Die Enkelin von Lothar Faber, Ottilie, heiratete 1898 Alexander Graf zu Castell-Rüdenhausen und übernahm das väterliche Unternehmen. Unter ihrer Führung bekam das Unternehmen dann den heutigen Namen Faber Castell.