Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Elektrozäune zur zuverlässigen Abriegelung von Weiden und Grundstücken

Eines haben alle Zäune gemeinsam: Sie dienen der Abgrenzung eines Grundstücks. Während Gartenzäune, Schattiernetze, Rankgitter aus Metall und passende Gartentore im Privatbereich das Maß der Dinge sind, wird beispielsweise in der Landwirtschaft oder bei wichtigen Anlagen auf Elektrozäune zurückgegriffen. Elektrozäune halten Menschen und Tiere gleichermaßen davon ab, ein bestimmtes Areal zu betreten oder dieses zu verlassen. Hierfür steht der Zaun unter elektrischer Spannung. Kommt es also zu einer Berührung, soll ein Überschreiten des Zauns durch Schreck- bzw. Schockwirkung vermieden werden. Sie arbeiten mit einem offenen Stromkreis, wobei hier die Erde einen der beiden erforderlichen Pole und der Zaun den anderen bildet. Bei einem Maschendrahtzaun Set ist das nicht so. Bei eBay können Sie sich schnell und einfach alle Arten an Zäunen günstig kaufen (z.B. günstige Doppelstabmattenzäune).

Welche Elektrozäune gibt es in Europa?

Erst wenn Mensch oder Tier die Elektrozäune berührt, wird der Stromkreis auch tatsächlich geschlossen, und es kommt zur für diesen Zaun typischen Wirkung. In den meisten Staaten Europas sind Elektrozäune nur begrenzt zugelassen. Ganz anders ist das beim ganz normalen Gitterzaun oder dem Holzzaun, der günstig zu erwerben ist. Die Form, die am häufigsten eine Zulassung erhält, ist der elektrische Weidezaun. Bei ihnen handelt es sich um eine Sonderform. Hier befinden sich an den Pfählen die elektrischen Leiter. Sie werden durch Isolatoren geschützt. Ist das Holz, das für die Elektrozäune verwendet wird, besonders harzreich, kann auf diese Isolatoren in der Regel verzichtet werden. Dies würde beispielsweise für Pfähle aus Tannenholz gelten.

Wie sind die Elektrozäune aufgebaut?

Werden Elektrozäune als Weidezäune eingesetzt, ist der Aufbau, im Gegensatz zum Staketenzaun von OBI, in der Regel immer gleich. Es gibt elektrische Leiter, die meist als blanke Drähte zu erkennen sind. Sie bestehen aus Aluminium oder verzinktem Stahl. Die Drähte haben eine Stärke von 0,2 mm bis 0,3 mm. Weiterhin gibt es Kunststoffgewebebänder. Sie haben meist eine Breite von 20 mm bis 40 mm. Auch Kunststoffseile haben sich für die Verwendung bei den Elektrozäunen durchgesetzt. Im Vergleich zu den Gewebebändern sind sie deutlich stärker. Sie bewegen sich in der Regel zwischen 6 mm und 8 mm. Die einzelnen Elemente sind direkt mit dem Energizer, dem Elektrozaungerät, verknüpft.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet