Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Elektrofahrrad-Batterien

E-Bike Akkus gibt es in vielen Varianten – die angebotenen Modelle unterscheiden sich in der Qualität. Für Pedelecs und E-Bikes werden vier Akku-Typen angeboten: Bleigel-, Nickel-Cadmium-, Nickel-Metallhybrid und Li-Ionen-Akkus, mit in dieser Reihenfolge steigender Energieeffizienz und geringerem Gewicht.

Moderne Lithium-Ionen-Akkus in E-Bikes

Gegenüber den alternativen Technologien punkten die Li-Ionen-Akkus zum Antrieb des E-Bike Motors mit einigen Vorteilen. Solch ein E-Bike-Akku ist thermisch stabil (kein Memory-Effekt) und kann auch nach unvollständiger Entladung wieder aufgeladen werden. Außerdem haben diese Akkus eine hohe Energiedichte, lassen sich sehr schnell aufladen und sind bei hoher Leistung vergleichsweise leicht.

E-Bike Batterien im Vergleich

Die Spannung vom Fahrrad Akku wird in Volt (V) angegeben und die Ladung in Amperestunden (Ah) gemessen. Die speicherbare Energie gibt Aufschluss über die maximale Reichweite und wird in Wattstunden (Wh) dargestellt. Aus dem Produkt von Spannung (V) und Ladung (Ah) können Sie die Wattstunden (Wh) selbst errechnen. Mithilfe der Berechnung können Sie die unterschiedlichen Angaben in den Produktbeschreibungen miteinander vergleichen.

Sicherheit und Kompatibilität der Akkus

Im Extremfall kann es durch einen beschädigten Akku zum Brand kommen, Li-Ionen Akkus können explodieren. Zur Sicherheit werden inzwischen thermische und mechanische Härtetests durchgeführt. Den von der Battery Safety Organization (BATSO) zertifizierten E-Bike Akkus können Sie vertrauen. Achten Sie bei der Auswahl auf die richtige Spannung, passende Akku-Maße und den richtigen Anschlusstyp.

Welche Faktoren bestimmen die Reichweite?

Bei Elektrofahrrädern bestimmt nicht allein der Akku die Reichweite. Einfluss haben auf der technischen Seite der Stromverbrauch des Motors und das Batterie-Management-System. Mindestens genauso groß ist jedoch der Einfluss des Fahrers. Die Reichweite wird maßgeblich von der gewählten Unterstützungsstufe, Ihrem Schaltverhalten sowie Gewicht, dem Gepäck und auch dem Reifendruck bestimmt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet