Ein Quad von EGL Moto – gar nicht so leicht zu finden

Woran kann man erkennen, dass man einer wirklich seltenen Sache auf der Spur ist? Indem eine Google-Suche nach einer Hersteller-Seite oder einer Wikipedia-Seite gleichen Namens gar nicht so einfach ist. So wird es dem Offroad-Enthusiasten ergehen, der sich über Quads der Firma EGL Moto aus der Volksrepublik China informieren möchte. Der Trend der geländegängigen Spaßfahrzeuge mit vier Rädern, dicken Niederdruck-Ballonreifen und Motorradlenker ist schon wieder am Zurückgehen, dennoch drängen immer wieder neue Anbieter auf den Markt.

Die EGL Moto ist ein solcher Neueinsteiger. Zunächst firmierte EGL unter Actionbikes Motors in Deutschland. Inzwischen wird die Seite www.actionbikes.de direkt an ein Handelshaus namens Miweba aus Breitengüßbach im Landkreis Bamberg weitergeleitet. Miweba allerdings führt Actionbikes wiederum als Markenname und entpuppt sich als alleiniger Importeur. Die Quads vom Hersteller EGL Moto werden dagegen unter deren Modellnamen Madix und Mad Max geführt und verkauft. Weitere Modelle von EGL, die es durchaus gibt, hat Miweba nicht im Angebot.

Die Erkenntnis nach diesem Ausflug ins Reich der Internetrecherche lautet: Ja, es gibt EGL-Quads in Deutschland zu kaufen.

Wie gut sind EGL-Quads?

Die Meinungen über die Modelle von EGL Moto gehen auseinander. Zum einen wird Fahrzeugen aus der VR China üblicherweise, gleichwohl naturgegeben, mit Skepsis entgegnet. Fahrzeuge von dort konnten bisher auf dem deutschen Markt und vor allem bei den vorherrschenden Ansprüchen an Sicherheit nicht überzeugen. In einem Testbericht ist der Kommentar zu finden, dass das EGL Mad Max 300 gar kein Fahrwerk habe. Damit ist gemeint, das Fahrwerk liefere nicht die erwartete Wirkung, nämlich das Fahrzeug stabil auf der Straße zu halten. Die Federbeine haben keine stoßdämpfende Wirkung, obwohl Ausgleichsbehälterattrappen angebracht sind.

Auf der positiven Seite werden dem Mad Max ein durchzugstarker Motor, moderne digitale Instrumente und eine schnittige Karosserie attestiert. Die Pulverbeschichtung ist robust, und im Gelände zeigt sich das EGL als flott und sehr agil.

Soll man nun ein EGL-Quad kaufen oder nicht?

Man muss sich bei Quads von EGL einfach dessen bewusst sein, dass man mit einem absoluten Einsteigermodell auf die Piste geht. Entsprechend niedrig sind auch die Preise. Deshalb: Für diejenigen, die das Hobby einmal ausprobieren wollen, sind die EGL-Quads durchaus geeignet.

Wo kann ich ein Quad von EGL kaufen?

Für Neufahrzeuge bleibt immer der Gang zu Miweba nach Breitengüßbach. Gebrauchte Fahrzeuge und Ersatzteile sind über andere Quellen zu finden, auch über eBay. Dafür ist allerdings etwas Geduld erforderlich, denn einen großen Marktanteil konnten die Modelle bisher noch nicht erobern.