Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

E Shisha: Eine durchaus attraktive Alternative

E-Shishas funktionieren ähnlich wie E-Zigaretten und werden bei Anwendern immer beliebter. Das Angebot ist groß, umso wichtiger ist es, dass Sie genau wissen, was Sie kaufen und was nicht. Sparen Sie hier zu Ihrer eigenen Sicherheit nicht am falschen Ende, sondern investieren Sie lieber in diese. Viele Raucher, die aufhören möchten, entscheiden sich für den Wechsel zur E-Zigarette. Anders als beim herkömmlichen Rauchen kommt es bei der Anwendung einer E-Zigarette nicht zu einer Verbrennung. Inhaliert wird hier die Verdampfung von Flüssigkeiten, für die Hitze benötigt wird. Dafür wiederum wird Strom benötigt.

Welche Bauteile gehören zu einer E-Zigarette?

Der Akku oder die Batterie sind die wichtigsten Teile. Denn hiermit wird der Strom erzeugt, der benötigt wird. Der Strom fließt durch die Drahtspule, die sich im Verdampfer befindet. Andere Begriffe für diese Drahtspule sind beispielsweise Coil, Heizdraht oder Heizwendel. Durch den Stromfluss, der entsteht, erwärmt sich der Heizdraht. Das Dochtmaterial, das sich im Kern der Spule befindet, ist meist durchtränkt vom E-Liquid. Die Wärme, die dabei hergestellt wird, verdampft das Liquid und der Benutzer nimmt den entstehenden Dampf über das Mundstück auf. Ist der Tank nachfüllbar, ist dies von Vorteil. Im Inneren des sogenannten Tanks befindet sich der Verdampferkopf, der mit dem Liquid gefüllt ist. Die Verdampfereinheit besteht aus dem Tank und dem Verdampferkopf.

Ohne Strom funktioniert die E-Shisha ebenso wenig wie die E-Zigarette. Daher wird die im Akkuträger befindliche Stromquelle benötigt. Der Akkuträger wird auch gerne als Mod bezeichnet. Die Bedienelemente sind hier zu finden. Das kann ein Knopf sein, der als Feuertaster fungiert. Ebenso kann hier ein Display vorhanden sein, das Ihnen zum Beispiel den Ladezustand des Akkus anzeigt.

Was sind Liquids?

Hierbei handelt es sich um die Flüssigkeit, die sich in der E Shisha oder der E-Zigarette befindet und später verdampft wird. Die Auswahl an Geschmacksrichtungen ist sehr groß und für viele nahezu unendlich. Mögen Sie beispielsweise eine bestimmte Geschmacksrichtung wie Menthol oder Vanille, können Sie diese hier anwenden. Eigentlich handelt es sich hierbei um Aromen, die Sie in vielen Lebensmitteln oder Speisen finden können. Viele Hersteller der Liquids achten mittlerweile darauf, dass die Inhaltsstoffe nachhaltig und ökologisch angebaut werden.

Natürlich können Sie verschiedene Aromen testen. Die meisten Anwender finden jedoch schnell einen Favoriten und bevorzugen diesen fortan. Testen Sie am besten verschiedene Aromen, um Ihren Lieblingsgeschmack für Ihre neue E Shisha oder Zigarette zu entdecken.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet