Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bahnhofsuhr für zu Hause: dekorative Zeitmesser für innen und außen

Die Bahnhofsuhr, wie sie an Deutschlands Bahnsteigen zu sehen ist, hat schon seit Jahrzehnten eine große Fangemeinde. Das aufs Wesentliche reduzierte, betont sachlich gestaltete Ziffernblatt dient in zahlreichen Wohnungen und Büros als zeitlos schöne Wanduhr. Ob durch ein Quarz-Werk oder als Bahnhofsuhr mit Funk und entsprechend präziser Zeitanzeige angeboten: Dieser Klassiker liegt immer im Trend. Eine besonders reizvolle Variante stellen doppelseitige Bahnhofsuhren dar, die quer zur Wand montiert werden und in den Raum hineinragen.

Was sind die Merkmale der klassischen Bahnhofsuhr?

Die weiße Bahnhofsuhr, auch unter der Bezeichnung „Schweizer Bahnhofsuhr“ bekannt, da sie in den 40er Jahren ursprünglich für die schweizerischen Bundesbahnen entworfen wurde, gehört auch im gebrauchten Zustand zu den begehrten Sammelobjekten von Uhrenfreunden. Zu den unverwechselbaren Kennzeichen gehören die schwarzen Index-Balken und Zeiger auf weißem Ziffernblatt. Der rote Sekundenzeiger, häufig mit einem roten Kreis am Zeigerende, funktioniert auf den Bahnhöfen als sogenannte "schleichende Sekunde“, während der Minutenzeiger sichtbar umspringt. Bahnhofsuhren aus zweiter Hand mit Metallgehäuse dürfen dann durchaus auch Gebrauchsspuren aufweisen. Vor allem, wenn sie einst tatsächlich an einem Bahnhof zum Einsatz kamen, gilt eine Patina als Signal für Authentizität und Echtheit. Allerdings sind solche antiken doppelseitigen Uhren oder wandhängenden Modelle nicht sehr häufig im Angebot. Alternativ dazu können Sie preiswerte Bahnhofsuhren kaufen, die äußerlich den Charme der Belle Époque oder Gründerzeit ausstrahlen, obwohl es sich um Neuware handelt. Diese mit einem beidseitigen Ziffernblatt ausgestatteten Retro-Bahnhofsuhren hängen an einem Gestell im rustikalen Schmiedeeisen-Look. Das Gehäuse ist aufklappbar, sodass sich mühelos die Batterie für das Quarzwerk einlegen lässt.

Was ist beim Einsatz von Bahnhofsuhren für den Außenbereich zu beachten?

Eine wettergeschützte Bahnhofsuhr ist nicht zu verwechseln mit einer wasserdichten Uhr. Wenn Sie eine Bahnhofsuhr kaufen, und sie im Außenbereich der Hauswand zur Geltung bringen wollen, sollten Sie über Überdachung verfügen, die die Uhr vor direkt einfallendem Regenwasser schützt. Wetterschutz bedeutet bei wandhängenden Außenuhren vor allem, dass sie bei hoher Luftfeuchtigkeit innen kein Kondenswasser auf dem Uhrenglas bilden. Allerdings sollte selbst eine preiswerte Bahnhofsuhr, die für den Außenbereich geeignet ist, ein korrosionsgeschütztes Gehäuse aufweisen. In der Regel bietet pulverbeschichtetes Gusseisen diesen Rostschutz, während Aluminium generell gegen Durchrostung geschützt ist. Selbstverständlich wird eine schöne Deko-Uhr für außen nach einiger Zeit nicht mehr so aussehen wie am ersten Tag. Aber zu einer Bahnhofsuhr im Vintage-Stil passt es sehr, wenn sie mit der Zeit die eine oder andere Verwitterungserscheinung aufweist. Die Uhrengläser sollten hin und wieder gereinigt werden, weshalb es praktisch ist, wenn sich das Uhrengehäuse einfach aus dem Gestell nehmen lässt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet