Contax

Alles von Ihrer Lieblingsmarke an einem Ort

Contax Kameraobjektiv

Contax Objektive – hochwertige Ausrüstung für Ihre Kamera

Die Marke Contax stand von 1932 bis zum Jahr 2005 für erstklassige Fotoapparate verschiedener Hersteller. Sie gehörte zum Unternehmen Carl Zeiss, welches unter anderem die professionellen Objektive der Geräte beisteuerte. Die Carl Zeiss AG mit Sitz in Oberkochen ist im Bereich der feinmechanisch-optischen Industrie tätig und stellt seit 1890 Kameraobjektive her. Die Contax Kameras wurden in den Anfangszeiten direkt bei Zeiss Ikon in Dresden hergestellt. Die Optikproduktion von Carl Zeiss stellte unter anderem die entsprechenden Zubehörteile für die Messsucherkameras Contax IIa und Contax IIIa sowie für die Spiegelreflexkamera Contaflex her. Im Jahr 1972 wurde die Kameraproduktion bei Zeiss Ikon eingestellt. Als neuen Abnehmer der Objektive holte man Yashica ins Boot und machte die Firma direkt zum Kooperationspartner. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurden bis ins Jahr 2005 zahlreiche verschiedene Kameras entwickelt und mit Contax Objektiven versehen.

Welche Kameras sind mit welchen Objektiven kompatibel?

Wer für seine Kamera von Contax ein passendes Objektiv sucht, der sollte wissen, dass die Kameras ab 1974 mit fünf verschiedenen Bajonetten hergestellt wurden. Contax Fotoapparate, die mit Contax/Yashica-Bajonetten ausgestattet sind, darunter fallen die Spiegelreflexkameras sowie die AX-Modelle, passen zu den Objektiven AE und MM. Die Fotoapparate Contax N1 und der Contax 645 sind mit N- und 645-Bajonetten hergestellt. Die Sucherkameras der G-Serie haben ein entsprechendes G-Bajonett.

Welche Besonderheiten bringen die Contax Objektive mit?

  • AE-Objektive: Sie besitzen keine Blendensteuerung.
  • MM-Objektive: Die Blende wird mit der Kamera gesteuert. Somit sind sowohl Zeit- als auch Blenden- und Programmautomatik vorhanden.
  • N-Objektive für Contax: Sie haben keine mechanische Übertragung, dafür aber einen Motor für Autofokus.
  • Mittelformat Objektive: Sie verfügen über einen integrierten Ultraschallmotor und keine mechanischen Übertragungsfunktionen.
  • G-Objektive: Diese Objektive sind rein für Sucherkameras konstruiert. Sie können beispielsweise nicht an den Spiegelreflexkameras von Contax fixiert werden. Die Objektive mit G-Bajonett haben ebenfalls keine mechanischen Übertragungseigenschaften. Die Entfernungseinstellung wird am Gehäuse der G-Serien-Kameras vorgenommen.

Worauf ist beim Kauf gebrauchter Objektive zu achten?

Bei den Händlern auf eBay gibt es eine gute und preiswerte Auswahl an gebrauchten Objektiven für Contax. Wenn Sie Zubehör aus zweiter Hand kaufen, sollten Sie die Fotos besonders sorgfältig inspizieren. Kleinere Kratzer am Gehäuse sind in der Regel kein Problem. Anders sieht es bei Dellen aus, die einen Hinweis auf eine Beschädigung im Inneren darstellen können. Sehen Sie sich auch den Zustand des Bajonetts an und stellen unbedingt sicher, dass die Art des Bajonetts mit Ihrer Kamera zusammenpasst. Das Anbringen eines falschen Bajonetts kann zu schweren Schäden am Fotoapparat führen.