Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

C Schlauch – leitet große Wassermengen in kürzester Zeit durch

C-Schläuche sowie C-Rohre zählen bei der Feuerwehr zum Standard-Equipment, da sie sehr viel Wasser in kurzer Zeit durchlassen. C-Schläuche eignen sich auch perfekt im privaten Bereich, etwa, um mit einer starken Pumpe zeitsparend einen vollgelaufenen Keller oder einen größeren Teich trockenzulegen.

Welchen Durchmesser haben C-Schläuche?

Ein C-Schlauch besitzt einen Durchmesser von 42 bis 52 Zentimetern. Der exakte Durchmesser und auch die Schlauchlänge lassen sich seiner Typenbezeichnung entnehmen. Beispielsweise besitzt ein Schlauch des Typs C-42-20 einen Innendurchmesser von 42 Millimetern sowie eine Länge von 20 Metern.

Welchen Kupplungstyp benötigt dieser Schlauch?

Ein C-Saugschlauch benötigt eine C-Schlauchkupplung. In den meisten Fällen ist dieser fest am Schlauch befestigt und bereits im Kaufpreis enthalten. Falls nicht, sollten Sie beim Kupplungskauf auf diese Bezeichnung achten.

Aus welchem Material besteht ein C-Schlauch?

Die meisten C-Schläuche bestehen aus innen gummiertem Kunstfasergewebe. Sehr hochwertige Exemplare verfügen darüber hinaus über eine zusätzliche PU-Beschichtung. C-Saugschläuche lassen sich – wenn sie leer sind – platzsparend eng aufrollen oder flach zusammenfalten.

Wie viel Druck vertragen C-Schläuche?

Sie sollten einem ständigen Druck von 16 bar problemlos standhalten. Spätestens dann, wenn der Druck über 24 bar steigt, besteht die Gefahr, dass der Schlauch platzt. Besonders hochwertige Schläuche verkraften jedoch sogar einen Druck von bis zu 60 bar. Da aber die Leistung einer handelsüblichen Gartenpumpe deutlich unter diesen Werten liegt, besteht für Privatanwender praktisch keine Schlauchplatzgefahr.

In welche Kategorien werden Druckschläuche unterteilt?

Alle C-Schläuche, die der DIN Norm 14811 entsprechen, verfügen über einen eingebundenen Edelstahl-Einbindedraht, der die Schlauch-Festigkeit stärkt. Gemäß besagter DIN-Norm werden A-, B- und auch C-Druckschläuche in drei Leistungsstufen unterteilt:

  • Leistungsstufe L1 entspricht den normativen Mindestanforderungen.
  • Leistungsstufe L2 erfüllt zusätzliche hohe Qualitätsanforderungen hinsichtlich einer maximalen mechanischen Beanspruchung.
  • Leistungsstufe L3 erfüllt die höchsten Qualitätsanforderungen bezüglich der Strapazierfähigkeit und der mechanischen Belastung.

Schläuche der Leistungsstufen L2 und L3 verfügen zudem über einen zusätzlichen Schlag- und Scheuerschutz im Bereich des Einbindestutzens, und zwar zumeist in Form einer Gummimanschette. Achten Sie beim Kauf eines C-Schlauchs darauf: Viele tragen ihre L-Bezeichnung bereits in ihrem Namen und/oder direkt auf dem Schlauch aufgedruckt.

Was sollte ich beachten, damit der Schlauch möglichst lange hält?

Nach Ansicht der Feuerwehr erhöht die Reinigung mit heißem Wasser oder in Waschanlagen die Defektanfälligkeit. Wenn Sie die Kupplung selber anbringen oder den Schlauch auslegen, sollte er nach der Kupplung für mindestens 10 bis 20 Zentimeter gerade verlaufen. Falls dies etwa aufgrund eines ungünstig gelegenen Anschlusses nicht möglich ist, sollten Sie einen zusätzlichen Kupplungsadapter zwischen Anschluss und Kupplung anbringen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet