Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Briefmarken aus Großbritannien schreiben seit Jahrhunderten Geschichte

Großbritannien gilt als Mutterland aller Briefmarken. Durch die Schaffung eines Einheitspreises für Briefe in Verbindung mit einer passenden Marke entfiel die bis dahin stets erforderliche Mitnahme von Bargeld. Heute sind Briefmarken aus aller Herren Länder nicht mehr wegzudenken. Sie gelten als Maß der Dinge bei der Frankierung von Briefen und sind zudem zum beliebten Sammlerobjekt geworden. Immer mehr Erwachsene, aber auch schon Kinder begeistern sich für das Sammeln von Briefmarken aus dem eigenen Heimatland und anderen Ländern. Besonders beliebt sind alte und seltene Postwertzeichen. Dabei werden Briefmarken oft nicht mehr nur als Sammelobjekt, sondern auch als eine Art Geldanlage betrachtet, denn viele alten Marken haben einen hohen Wert.

Warum sind Briefmarken aus Großbritannien so begehrt?

Die Beliebtheit der Briefmarken aus Großbritannien ist gewaltig. Im Jahr 1840 erschien mit der One Penny Black die erste Briefmarke weltweit im Britischen Königreich. Damals zeigte sie das Konterfei der Queen Victoria. Die kleine Marke trat von Großbritannien aus einen beispiellosen Siegeszug an, der weltweit gravierende Änderungen im Postwesen nach sich zog. Aufgrund ihres Erfolgs dauerte es nicht lange, bis weitere britische Briefmarken mit teils überragender Gestaltung folgten. Eine der begehrtesten Marken von Sammlern ist auch weiterhin die britische One Penny Black.

Was zeichnet britische Briefmarken aus?

Britische Briefmarken erkennen Sie am einfachsten an der nicht vorhandenen Länderkennung. Seit Einführung der Marken hält das Königreich am gleichen Gestaltungsmerkmal fest: Die Marken zeigen das Konterfei des Herrschers der jeweiligen Epoche. Jede Marke weist den Nominalwert auf. Dieser befindet sich immer am Rand, ist recht markant gestaltet und problemlos abzulesen. Je nach dem Zeitalter, aus dem die Briefmarke stammt, kann der Nominalwert unterschiedlich ausfallen. Die Briefmarken, die Königin Victoria zeigen, stammen aus der Zeit von 1840 bis 1892. Daran schlossen sich Marken mit dem Bild von King Edward VII an. Er war von 1902 bis 1913 Symbol der britischen Briefmarken.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet