Der Bremsscheiben Messschieber – unentbehrliches Werkzeug

Wenn Sie den Verschleißzustand Ihrer Bremsscheibe genau ermitteln möchten, ist ein Bremsscheiben Messer unerlässlich. Nur so ist es möglich, den Verschleiß korrekt zu messen. Dabei ist die Handhabung denkbar einfach. Der Messschieber muss einfach eingeschaltet und die Messschenkel an die Bremsscheibe gelegt werden. Den ermittelten Wert können Sie speichern, den Messschieber entfernen und den Wert dann ablesen. Anschließend müssen Sie diesen mit dem Sollwert vergleichen. Nun entscheiden Sie, ob Sie neue Bremsscheiben benötigen. Sowohl Messgeräte als auch Bremsscheiben erhalten Sie beispielsweise über eBay.

Was sind die Vorteile eines Bremsscheiben Messschiebers?

Ein digitaler Messschieber kann auch von einem Laien genutzt werden. Hier benötigen Sie keine Spezialkenntnisse. Es gibt zulässige Werte, die bei einer Bremsscheibe nicht unterschritten werden dürfen. Daher ist es für Sie ganz einfach, zu ermitteln, ob Sie eine Werkstatt aufsuchen müssen oder nicht. Mit der Anschaffung sparen Sie sich nicht nur Zeit, sondern ebenso Geld für die Kontrolle in einer KFZ-Einrichtung.

Was unterscheidet das Bremsscheiben Modell von einem normalen Messschieber?

Vom Prinzip her ähnelt die Bremsscheiben Schieblehre einem normalen Messschieber. Ebenfalls hiermit vermessen Sie den Außendurchmesser. Diesen können Sie dann entweder von einer Skala oder von einem Display ablesen. Allerdings ist hier der Kopf etwas anders gestaltet als bei einem gewöhnlichen Messschieber. Die Backen des Schiebers sind stark verlängert. Sie werden aus diesem Grund auch Schnabel genannt. Am Ende der Backen befinden sich in der Regel zwei Zähne, die leicht nach innen abgewinkelt sind. Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, um die dickere Fläche herumzumessen, die sich am Außenrand gebildet hat. Da Sie nun das blanke Eisen vermessen können, erhalten Sie auch den exakten Wert bis auf einen zehntel Millimeter.

Warum benötigen Sie einen Messschieber für Bremsscheiben?

Vielleicht haben Sie den Verdacht, dass Ihre Bremsscheiben verschlissen sind. Wenn Sie nicht jedes Mal in die Werkstatt zur Überprüfung fahren möchten, ist ein Bremsscheiben Messgerät eine sinnvolle Investition. Denn häufig ist es nicht möglich, mit dem bloßen Auge den Zustand der Bremsscheibe zu erkennen. Dies hat meist zwei Gründe: Zum einen kann eine starke und schmale Oxidationsschicht auf den Bremsscheiben einen übermäßigen Verschleiß vortäuschen. Zum anderen kann eine blanke und glatte Reibfläche Ihnen vermitteln, dass es noch zu keinem Verschleiß gekommen ist. Nur auf diese Weise können Sie zuverlässig den Zustand einschätzen. Ist der Verschleiß zu hoch, muss die Bremsscheibe unbedingt ausgewechselt werden. Damit Sie sich wieder sicher auf der Straße bewegen. Eine Kontrolle in der KFZ-Werkstatt ist übrigens bei jeder Untersuchung vorgeschrieben und nicht nur bei der HU.