Ein strapazierfähiger Bootsteppich in vielen verschiedenen Ausführungen

Sie entdecken Bootsteppiche im sonstigen Bootssport-Zubehör in vielfältiger Auswahl. Bei dieser speziellen Art von Teppichen handelt es sich um Auslegware, die Sie individuell auf die Maße Ihres Bootes zuschneiden können. Damit Sie diese Aufgabe ohne Schwierigkeiten mit einem Cutter und einer Schere erledigen können, sollten Sie darauf achten, dass der Bootsteppich nicht zu dick ist. Eine Höhe von maximal 8 bis 10 mm ist in der Regel völlig ausreichend, um für angenehmen Komfort zu sorgen. Alternativ bieten Ihnen auch einige Verkäufer an, den Zuschnitt für Sie zu erledigen.

Aus welchem Material bestehen Bootsteppiche?

Bei Bootsteppichen, die Sie von bekannten Bootsausrüstern genauso bestellen können wie von unbekannten Marken, handelt es sich in der Regel um Nadelfilz. Dieses Material zeichnet sich durch seine verwobene, sehr dichte Struktur aus. Aufgrund dieser Eigenschaft erweisen sich Nadelfilz-Bodenbeläge als extrem langlebig, denn sogar bei lang andauernder Belastung durch schwere Gegenstände, wie zum Beispiel einen Schrank oder ein Sofa, bleibt die Beschaffenheit der Oberfläche erhalten. Außerdem bewirkt die verfilzte Gewebestruktur eine ausgezeichnete Isolationswirkung, sodass mit Nadelfilz belegte Böden kaum fußkalt werden können.

Für die Herstellung von Nadelfilz finden regelmäßig die Kunstfasern Polypropylen und Polyester in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen Verwendung. Es ist sehr empfehlenswert, bei der Auswahl nicht nur auf eine wasserabweisende Ausrüstung zu achten, sondern auch den Brandschutz zu berücksichtigen. Hochwertiger Nadelfilz für das Verlegen in Booten sollte schwer entflammbar sein. Außerdem bewährt es sich bei der täglichen Nutzung, wenn der Nadelfilz antistatisch wirkt.

Für welche Verwendungszwecke kommen Bootsteppiche noch infrage?

Aufgrund ihrer überragenden Strapazierfähigkeit und ihrer Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen aller Art sind Bootsteppiche im Teppichböden-Sortiment sehr gefragt. Sowohl gewerbliche Kunden als auch Verbraucher bestellen Bootsfilz, um damit besonders strapazierte Flächen auszulegen. So bewähren sich Bootsteppiche beispielsweise für öffentliche Gebäude oder für die Gestaltung des Hobby- beziehungsweise Partykellers. In attraktiver Farbgebung macht sich derartiger Nadelfilz sogar in Restaurants oder anderen gastronomischen Betrieben gut. Das Gleiche trifft auf Bootsfilz-Meterware zu, die Sie als Wohnraumteppiche verwenden.

Was ist noch wissenswert zum Thema Bootsteppiche?

Für das Befestigen dieser robusten Teppiche sollten Sie ausschließlich Spezialkleber verwenden. Sie sind besonders feuchtigkeitsresistent, sodass sie ihre Haftfähigkeit behalten, selbst wenn der Bootsteppich einmal unter Wasser stehen sollte. Diese Regel sollten Sie unbedingt auch dann beachten, wenn Sie derartigen Nadelfilz in Ihrem Wintergarten oder auf Ihrer überdachten Terrasse auslegen möchten.

Autobesitzer können derartigen Nadelfilz darüber hinaus ohne Weiteres für die Verkleidung ihres Fahrzeugs nutzen. Dabei profitieren Sie von den ausgezeichneten schalldämpfenden Eigenschaften, die Bootsteppiche besitzen.