Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

USB-Fahrradbeleuchtung und -Reflektoren – für die optimale Sichtbarkeit von Radfahrern

Wenn Radfahrer in der Dunkelheit, bei Regen oder bei Nebel unterwegs sind, benötigen sie ein zuverlässiges Beleuchtungssystem. Es ist wesentlich, dass sie in Fahrtrichtung freie Sicht haben und von entgegenkommenden Fußgängern und Fahrzeugen gesehen werden. Seit 2013 erlaubt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) mit Batterien oder Akkus betriebene Leuchten. Die Dynamopflicht ist abgeschafft.

Welche Beleuchtung ist vorgeschrieben?

Laut StVZO muss nach vorn ein weißer Scheinwerfer leuchten und ein weißer Frontreflektor angebracht sein. Hinten sind ein rotes Rücklicht, ein roter Heckrückstrahler und ein roter Großflächen-Z-Reflektor vorgeschrieben. Beide Radspeichen haben mit jeweils zwei gelben Reflektoren ausgerüstet zu sein. Alternativ sind Reflexstreifen am Reifen zulässig. Beide Pedale benötigen nach vorn und nach hinten wirkende gelbe Reflektoren. Weil Fahrradanhänger das Rücklicht am Fahrrad teilweise überdecken, ist für Anhänger bei Dunkelheit eine eigene Schlussleuchte erforderlich. Alle Beleuchtungskomponenten brauchen eine amtliche Bauartgenehmigung. Das Kraftfahrtbundesamt vergibt hierfür ein Prüfzeichen, das aus einer Wellenlinie, dem Buchstaben K und der Prüfnummer besteht.

Welche Vorteile haben Batterie- und Akkuleuchten?

Die vorgeschriebene Mindestbeleuchtungsstärke aller Fahrradscheinwerfer beträgt zehn Lux. Die heutigen LED-Leuchten erreichen bis zu 90 Lux. Batterie- und Akkuleuchten sind wetterunabhängig und leuchten bei Stillstand, wie beispielsweise an einer Ampel, ebenso. Achten Sie bei der Auswahl auf eine Mindestlaufzeit von vier Stunden.

Zusätzliche Funktionen erhöhen den Komfort. Akkuleuchten mit einem USB-Port lassen sich über das Smartphone-Ladegerät aufladen. Mittlerweile gibt es LED-Fahrradrücklichter, die über automatische Sensoren einen Richtungswechsel oder das Abbremsen anzeigen. Bei eBay finden Sie die gesamte Vielfalt der USB-Fahrradbeleuchtung & -Reflektoren und sonstiges Fahrradzubehör.

Was leisten klassische Dynamos?

Dynamos sind dauerhaft am Fahrrad installiert und ohne Aufladezeit betriebsbereit. Bei Nässe verweigern klassische Seitendynamos aber die Arbeit, weil sie auf den Reifen durchrutschen. Naben- oder Speichendynamos sind bei Regen funktionsfähig. Mit einem entsprechenden Adapter lassen sich Nabendynamos als Stromerzeuger einsetzen. Während Sie in die Pedale treten, laden sich die mit einem USB-Kabel angeschlossenen Geräte auf.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet