Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Baby-Bettwäschegarnituren – für sanfte Träume und tiefes Schlummern

Wie schön, wenn das Baby friedlich in seinem Bettchen schläft. Ist der Neuankömmling erst mal da, wird allerdings so einiges an Bettausrüstung benötigt. Da wären zum Beispiel Baby-Nestchen, Baby-Schlafsäcke oder Baby-Bett-Sets.

Baby-Bettwäschegarnituren gibt es in diese Kategorie sowohl für die ganz Kleinen, die noch in der Wiege liegen, als auch für etwas größere Babys, die bereits in ein geräumigeres Bettchen umgezogen sind. Was die Auswahl anbetrifft, so findet sich hier wirklich für jeden Geschmack das richtige Stück: bunt, einfarbig, mit Tiermotiven oder bekannten Disney-Comics bedruckt, im Prinzessinnen-Look oder auch mit Automotiven oder Dinos – einfach alles, was das Kinder- und nicht zuletzt das Elternherz begehrt.

Welche Babybettwäschegarnitur für welches Alter?

Ist das Baby geboren, liegt es in der Regel zuerst in der Wiege oder im Stubenwagen. Hierfür ist noch keine so große Zudecke nötig, denn unter einer klassischen Kinder-Bettdecke mit 100 x 135 cm wäre das Neugeborene doch etwas verloren oder könnte sogar darunter rutschen. Eine spezielle Bettwäschegarnitur in kleinerer Größe – z. B. 80 x 80 cm – ist hier völlig ausreichend. Außerdem sollten neugeborene Babys ohnehin noch kein Kopfkissen bekommen.

Etwa mit sechs bis zwölf Monaten ist das Baby dann zu groß für die Wiege und zieht in sein Kinderbettchen um. Jetzt ist es an der Zeit, eine Babybettwäschegarnitur in der größeren Größe, nämlich mit 135 x 100 cm, umzusteigen. Natürlich gibt es in dieser Kategorie neben den gängigen genannten Größen auch verschiedene andere Sondergrößen.

Was muss beim Kauf der Babybettwäschegarnitur beachtet werden?

Kleinkinder sind empfindlich und ein Schwitzen des Babys sollte verhindert werden. Deswegen eignen sich Baumwoll- oder Baumwollmixstoffe für die Bettwäsche am besten. Zur Auswahl stehen hier Flanell oder Seersucker, beliebt ist darüber hinaus das klassische Jerseymaterial. In jedem Fall sollte an der Qualität nicht gespart werden, immerhin verbringt ein Baby in seinem ersten Lebensjahr fast die Hälfte der Zeit im Bettchen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet