Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Sammler-Ausweispapiere (bis 1945) -historisch wertvolle Dokumente

Ausweispapiere haben normalerweise ein Ablaufdatum. Ist dieser Termin erreicht, werden sie ungültig und vernichtet oder durch die Behörden eingezogen. Für geschichtliche Forschungen sind historische Dokumente aber außerordentlich aufschlussreich. Wer sich mit diesem Thema beschäftigt, stöbert bei eBay durch die Papiere aus der Zeit bis 1945. Diese stammen überwiegend aus Privatbesitz und der Eigentümer oder seine Erben bewahrten sie auf. Auf den Urkunden befinden sich verschiedene Stempel und Signaturen. Fotos zeigen, für wen man die Ausweise ausgestellt hat. Sichtvermerke und Protokolle galten dem Nachweis von Reisen, geleisteten Diensten oder Anerkennungen.

Welche Ausweispapiere sind erhältlich?

Bei eBay finden Sie Reisepässe, die man für einzelne Personen oder Familien ausgestellt hat. Beispielsweise reisten Ehepaare mit einem gemeinsamen Pass und einem Doppelfoto. Die Kinder waren hier mit eingetragen. Historische Führerscheine und Fahrzeugscheine geben Auskunft über die Fahrerlaubnis und die Fortbewegungsmittel der damaligen Zeit. Sie entdecken hier Kuriositäten, wie beispielsweise Radfahrkarten, die den Besitzer zum Führen eines Fahrrads berechtigten. Ebenso erhältlich sind verschiedene alte Mitgliedsausweise von Vereinen, die sich unterschiedlichen Hobbys und Ambitionen widmeten. Unter Umständen ist ein alter Ausweis vom Kaninchenzüchterverband heute für einen noch bestehenden Verein interessant. Parteibücher vernichtete man oftmals nach einem Machtwechsel. Teilweise entdecken interessierte Sammler aber noch alte Exemplare im Sortiment von eBay.

Was erzählen die historischen Papiere?

Mit Reisepässen lässt sich nachvollziehen, welche Touren die Besitzer unternahmen. Akribisch trugen die Bank und der Zoll alle Daten ein, die mit dem Geldwechsel und dem Besitz fremder Währungen zu tun hatten. Bei jedem Grenzübertritt stempelte man die Papiere. In einem Arbeitspass sieht man, in welcher Position und für wie lange der Besitzer bei einem Unternehmen beschäftigt war. Auf alten Dokumenten zur Vereinsmitgliedschaft lassen sich interessante Hinweise zur Tätigkeit und zu den weiteren Mitgliedern ablesen. Es gab beispielsweise Einträge zum Vorsitzenden, Schriftführer und Kassierer -mit dem Namen und der kompletten Anschrift. Das Vereinslokal ist ebenfalls mit der kompletten Adresse eingetragen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet