Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Arduino – die Bedienerfreundliche Plattform

Sie sind auf der Suche nach einer Plattform bestehend aus Soft- und Hardware, dann bietet Ihnen Arduino umfangreiche Möglichkeiten. Die Plattform wird nicht nur an Hochschulen, sondern auch im professionellen Bereich und in der Industrie eingesetzt. Seit März 2015 ist Arduino auf dem europäischen Markt auch als Genuino bekannt.

Was ist Arduino?

Arduino ist eine Physical-Computing-Plattform, bestehend aus Soft- und Hardware. Beide Komponenten sind im Sinne von Open Source quelloffen, was bedeutet, dass der Quellcode einsehbar ist. Die Hardware besteht aus einem E/A-Board mit einem Mikrocontroller sowie aus analogen und digitalen Ein- und Ausgängen. Arduino kann verwendet werden, um eigenständige interaktive Objekte zu steuern oder um mit Softwareanwendungen auf Computern zu interagieren (z. B. Adobe Flash, Processing, Max/MSP, Pure Data, Super Collider, diversen Skriptsprachen, Terminal, Bi etc.). So wird Arduino beispielsweise auch an Kunsthochschulen genutzt, um interaktive Installationen aufzubauen.

Welche Vorteile bietet Arduino?

Die Entwicklungsumgebung basiert auf Processing und soll auch technisch weniger begabten Anwendern den Zugang zur Programmierung sowie zu Mikrocontrollern erleichtern. Die Programmierung selbst erfolgt in C bzw. C++. Technische Details wie Header-Dateien bleiben den Anwendern weitgehend verborgen, um umfangreiche Bibliotheken sowie die Programmierung zu vereinfachen.

Welches Zubehör gibt es für Arduino?

Egal ob Arduino Starter pack, Arduino Mini USB, Arduino Lademodul, das Zubehör an elektronischen Arduino Bauelementen für Computer, Tablets und Netzwerke ist umfangreich und von guter Qualität. Fast alle Arduinoboards stellen digitale Input- und Output-Pins des Mikrocontrollers zur Nutzung für elektronische Schaltungen zur Verfügung. Üblich ist auch, dass eine bestimmte Anzahl dieser Pins PWM-Signale ausgeben können. Außerdem steht dem Anwender eine bestimmte Anzahl an analogen Eingängen zur Verfügung. Für die Erweiterung werden vorbestückte oder teilweise unbestückte Platinen angeboten, die natürlich auf das Arduino-Board aufsteckbar sind. Es können aber auch Steckplatinen für den Aufbau von Schaltungen verwendet werden. Bei der Software handelt es sich um eine Java-Anwendung, die für die gängigen Plattformen wie zum Beispiel Windows oder Linux kostenfrei zur Verfügung steht.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet