Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Antike Steuerräder - volle Kraft voraus

Ein altes Schiffssteuerrad ist ein ganz besonderes Dekorationsobjekt. Setzen Sie Ihre Wände gekonnt in Szene, in dem sie ein original getreu angefertigtes antikes Steuerrad anbringen. Ein in aufwendiger Handarbeit gestaltetes Objekt vermittelt ein antikes Erscheinungsbild. Bei eBay finden Sie antike Steuerräder ebenso wie antike Schiffsmodelle und antike Leuchttürme.

Woraus sind antike Steuerräder hauptsächlich angefertigt?

Steuerräder im antiken Stil sind aus hochwertigen Materialien hergestellt. Meist werden Holz und Messing verwendet, um dem Erscheinungsbild eine antike Note zu verleihen. Patina und Altersspuren sind bewusst gewollt, denn sie machen den Charme und den Reiz des Objekts aus. Sie können das Steuerrad für verschiedene Verwendungszwecke einsetzen und es beispielsweise in eine Balustrade integrieren. Das Steuerrad wird in Ihrem Hobbyraum zum Hingucker oder verdient als passendes Accessoire in Ihrem Wohnzimmer einen besonderen Platz.

Antike Steuerräder stellen nicht nur für Hobby-Seefahrer ein begehrtes Sammlerobjekt dar. Manche nach traditionellem Vorbild hergestellte Schiffssteuerung verfügt über eine integrierte Uhr. So können Sie praktisch die Zeit ablesen, da die Uhr batteriebetrieben ist. Ein Steuerrad finden Sie zudem in unterschiedlichen Farben.

Wozu wurden Schiffssteuerräder verwendet?

Mit dem Steuerrad wurde das Schiff in die gewünschte Richtung oder den entsprechenden Kurs gebracht. Früher mussten alle Schiffe manuell, das heißt von Hand gesteuert werden. Das Bedienen gestaltete sich gar nicht so einfach und der Steuermann benötigte viel Kraft, um sein Schiff auf Kurs zu bringen. In der Freizeitschifffahrt wird der Steuermann auch passend als Rudergänger bezeichnet.

Steuerräder gibt es bereits seit der Antike. Im Laufe der Zeit wurden sie natürlich modernisiert. Antike Schiffe verfügten meistens über zwei Steuerruder. Diese waren an jeder Seite achtern angebracht. Wikingerschiffe besaßen ein seitliches Ruder, ebenso wie die Hansekoggen. Flussschiffe der alten Ägypter und der Römer wurden mit einem zentralen Heckruder gesteuert. Bei frühen Segelschiffen war das Seitenruder ausschließlich für eine rechtshändige Bedienung geeignet.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet