Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Antennentuner passen Signale zwischen Antenne und Funkempfänger an

Die Funktechnik setzt sich immer aus drei wesentlichen Elementen zusammen. Hierbei handelt es sich um Sender und Empfänger sowie die Antennenspeisung. Um die Signale zwischen Sender und Empfänger so transportieren zu können, dass kein hoher Signalverlust entsteht, gibt es Antennentuner. Antennentuner kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine mechanische Anpassung der Antenne zur Verbesserung des Signals nicht ausreicht. Jede Antenne kann von Hand sowohl gekürzt als auch verlängert werden. Einige Antennen sind so aufgebaut, dass diese mechanische Anpassung durch Herausziehen der Antennenspitze sowie Einschieben dieser erfolgen kann. Wird dadurch nicht die gewünschte Verbesserung erreicht, erfolgt die elektrische Anpassung mit dem Antennentuner.

Welche Antennentuner gibt es auf dem Markt?

Wie bei Funktechnik-Röhren und dem Funktechnik-Filter haben sich auch bei den Tunern verschiedene Bauweisen durchgesetzt. Es wird zwischen drei Varianten unterschieden. Neben dem manuellen Antennentuner gibt es den generischen und den vollautomatischen. Die manuelle Ausführung ist die einfachste, die der Markt zu bieten hat. Die Stehwellen werden hier durch Regler von Hand eingestellt. Um die sich dadurch ändernden Werte im Blick zu behalten, gibt es Funktechnik-Messgeräte. Die manuellen Antennentuner sind zwar günstig, allerdings gehen sie bei der Einstellung der Werte mit einem hohen Zeitaufwand einher. Ungeeignet sind sie insbesondere für Antennen auf dem Dach oder solche, die sich auf Masten befinden, da hier kaum am Antennenfuß gemessen werden kann.

Was zeichnet die automatischen Tuner aus?

Deutlich komfortabler als der manuelle ist der automatische Antennentuner. Er unterscheidet sich bereits in seiner Ausstattung von anderen Geräten. Arbeitet das Antennenabstimmgerät automatisch, besteht eine dauerhafte Verbindung mit dem Transceiver. Hierfür gibt es das sogenannte Steuerkabel. Der Antennentuner arbeitet ohne Ihre Hilfe. Die Abstimmung erfolgt nach Einstellung des Frequenzbereichs und nach Eingabe des Funkgerätetyps automatisch. Der Funkverkehr kann durch die automatische Einstellung schon nach wenigen Minuten beginnen. Bei Bedarf wird die Leistung durch den Antennentuner nach unten korrigiert.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet