Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Analoge Filmkameras - Filmen mit Tradition und künstlerischem Anspruch

Digital kann (fast) jeder - mit einer analogen Filmkamera zu arbeiten, ist dagegen etwas für echte Kenner des Films. Diese besondere Herausforderung begeistert heute noch viele Filmfreunde. Und auch bei Sammlern sind analoge Filmkameras beliebt. Bei eBay finden Sie zahlreiche verschiedene analoge Filmkameras sowie Zubehör für analoge Filmkameras und Schmalfilm-Schnittgeräte.

Wie sind analoge Filmkameras aufgebaut?

Der Aufbau von analogen Filmkameras hat sich seit den ersten Tagen des Films nicht verändert: Sie bestehen aus einem lichtdichten Gehäuse, Objektiv und Sucher. Dazu kommen der Filmantrieb mit integriertem Umlaufverschluss und eine Vorrichtung zum Abspulen und Aufwickeln des Films. Bis in die 30er-Jahre des 20. Jahrhunderts wurden Filme buchstäblich per Hand "gedreht", und zwar mit einer Kurbel. Heute sorgen Elektromotoren für den Antrieb. Eine große Entwicklung war die Erfindung der Spiegelreflex-Filmkamera, mit der der Kameramann im Sucher ein ausschnittidentisches Bild sieht.

Was waren die erfolgreichsten Filmformate?

Noch bis heute wird das 35-mm-Format für Kinofilme genutzt. Mit 16-mm-Kameras wurden bis in die 80er-Jahre hinein vor allem Dokumentarfilme und Sportreportagen gedreht. Für die breite Masse zugänglich und damit beliebt für den privaten Einsatz wurden Filmkameras mit dem 8-mm-Film. In den Sechzigern begann der Siegeszug des Super-8-Films. Die Kameras waren leicht zu bedienen und die Kassetten einfach zu wechseln - Familienfeste, Urlaube und andere Erinnerungen wurden von da an auf Super-8-Filme gebannt.

Welche bekannten analogen Filmkameras gibt es?

Das Münchner Unternehmen Arnold & Richter brachte mit der Arriflex-Reihe die ersten Spiegelreflex-Filmkameras heraus. Leni Riefenstahl nutzt eine Arriflex, um die Olympischen Spiele 1936 für Propaganda-Zwecke zu filmen. Ab 1952 wurde die Arriflex 16 verkauft. Sie kam sowohl für Dokumentarfilme als auch für künstlerische Filmarbeiten und im privaten Bereich zum Einsatz. Ihr Antriebsmotor ist bei den ersten Modellen - später mit dem Zusatz ST für Standard versehen - recht laut. Bekannt sind zudem die französischen 16-mm-Kameras Eclair NPR und ACL.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet