Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Aktenvernichter mit Partikelschnitt zur optimalen Vernichtung von Dokumenten

Ein Aktenvernichter steht mittlerweile in jedem Unternehmen, das mit Dokumenten jeglicher Art arbeitet und zählt, neben der Büro-Kommunikation, zu den wichtigsten Gerätschaften. Auch viele Haushalte besitzen einen Aktenvernichter, um ihre privaten Dokumente zu vernichten. Dadurch wird garantiert, dass die wichtigen Daten nicht in die falschen Hände geraten. In den letzten Jahren haben sich die Aktenvernichter und das EDV-Zubehör immer weiter entwickelt, vom Papierwolf, der die Papiere in feine Streifen schneidet bis zu den Aktenvernichtern mit Partikelschnitt. Der Vorteil liegt darin, dass eine höhere Sicherheitsstufe erzielt werden kann. In Deutschland werden fünf Sicherheitsstufen unterschieden, von 1 bis 5, wobei 5 die höchste Stufe darstellt.

Was ist ein Partikelschnitt?

Der Partikelschnitt ist eine spezielle Schnitttechnik. Sie sorgt dafür, dass die Papiere und Dokumente nicht nur in feine Streifen, sondern auch gleichzeitig in horizontale Streifen zerschnitten werden. Dabei setzt der Aktenvernichter mit Partikelschnitt auf zwei gegenläufige Wellen, die mit scharfkantigen Rändern bestückt sind. Durch scharfe Metallkanten, die aus den einzelnen Rädern herausragen, wird nicht nur der Transport der Blätter gewährleistet, sondern gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass die Dokumente in zweierlei Arten zerschnitten werden.

Welche Unterschiede gibt es bei den einzelnen Aktenvernichtern?

Ein Aktenvernichter besteht in der Regel aus einem Behälter, indem die Papierschnipsel eingefangen werden. Darauf ist das Schneidewerk befestigt, das bei kleinen Aktenvernichtern, einfach abgehoben werden kann. Bei größeren Vernichtern gibt es eine Klappe, die einfach geöffnet, das Papier entfernt und wieder geschlossen werden kann. Die Sicherheitsstufen sind ebenfalls ein Unterschied. In den meisten Fällen reichen die Sicherheitsstufen 2 oder 3 vollkommen aus.

Welche Gefahren bestehen bei der Anwendung?

Die heutigen Aktenvernichter mit Partikelschnitt beugen jeglichen Unfallmöglichkeiten vor. Sie sind mit einem Sicherheitsmechanismus ausgestattet, der vor dem Überhitzen schützt. Außerdem können die Aktenvernichter nur angeschaltet werden, wenn das Schneidewerk nicht zugänglich ist. Allerdings sollten Schmuck, offene Haare und lose Kleidungsstücke trotzdem vermieden werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet